Mar­ken­dor­fer Ki­cker blei­ben in Bees­kow sieg­los

Im Spit­zen­spiel der Kreis­klas­se Süd tren­nen sich Ta­bel­len­füh­rer FC Lo­ko­mo­ti­ve Frank­furt II und Ver­fol­ger Blau-weiss Mar­ken­dorf II 0:0. Nun be­ginnt die lan­ge Win­ter­pau­se bis Mit­te März.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - VORDERSEIT­E - Von Hu­ber­tus Röß­ler

Durch das 1:2 beim bis da­to Ta­bel­len­letz­ten Preu­ßen Bees­kow blei­ben die Lan­des­klas­se-fuß­bal­ler von BlauWeiss Mar­ken­dorf auch in ih­rem sieb­ten Punkt­spiel­auf­tritt in der Spree­stadt oh­ne Sieg. Die Gäs­te sind Zwölf­ter der Ost-staf­fel.

Es war wahr­lich kein Fuß­ball-le­cker­bis­sen, der den of­fi­zi­ell 20 Zu­schau­ern am Sonn­abend auf dem holp­ri­gen Lok-platz an der Mar­ken­dor­fer Stra­ße ge­bo­ten wur­de. Den­noch herrsch­te nach dem Schluss­pfiff des jun­gen Un­par­tei­ischen Phil­ipp Mol­ler auf bei­den Sei­ten gu­te Lau­ne. Die Spie­ler des FC Lo­ko­mo­ti­ve Frank­furt fei­er­ten laut­stark und im Krei­se hüp­fend die Herbst­meis­ter­schaft, die sie durch das tor­lo­se Re­mis fest ge­macht hat­ten.

„Mit der Herbst­meis­ter­schaft ha­ben wir noch nichts ge­won­nen, aber es ist ein schö­ner Ne­ben­ef­fekt“, trat Spie­ler­trai­ner Den­ny Ge­witz et­was auf die Eu­pho­rie­brem­se. „Das Spiel war ziem­lich fah­rig. Man hat ge­se­hen, dass je­der den Sieg woll­te. Wir ha­ben in der ers­ten Vier­tel­stun­de nicht ins Spiel ge­fun­den, uns aber da­nach die bes­se­ren Tor­chan­cen er­ar­bei­tet. Letzt­end­lich geht das Un­ent­schie­den in Ord­nung. Wir sind vor al­lem froh, dass wir ge­gen ei­ne der bes­ten Of­fen­si­ven der Li­ga zu Null ge­spielt ha­ben“, sag­te Ge­witz.

Die bes­te Mög­lich­keit zum Sieg­tref­fer hat­te in der Schluss­mi­nu­te Mar­ken­dorfs Tor­jä­ger Chris­toph Wies­ke, der nach ei­nem ab­ge­block­ten Schuss sei­nes Mit­spie­lers Ke­vin Mo­kry nur den rech­ten Pfos­ten traf. Zu­vor ver­gab auf der Ge­gen­sei­te Han­nes Mils­ter, als er den her­aus­stür­men­den Gäs­te-tor­hü­ter Tho­mas Sei­fert mit ei­nem He­ber über­wand, der knapp über die Qu­er­lat­te strich.

Ab­stei­ger will wie­der hoch

Nach der Hin­run­de steht die Re­ser­ve des Kreis­ober­li­ga-auf­stei­gers in der un­ters­ten Li­ga des Fuß­ball­krei­ses ganz oben – und das im zwei­ten Jahr nach der An­mel­dung der zwei­ten Mann­schaft.

„Es ist zu früh, um über den Auf­stieg zu re­den. Uns steht noch ei­ne lan­ge Rück­run­de be­vor“, er­klär­te Ge­witz.

So­gar drei Män­ner-teams im Spiel­be­trieb hat Blau-weiss Mar­ken­dorf. Die Zwei­te war in der Vor­sai­son aus der Kreis­li­ga ab­ge­stie­gen und möch­te dort mög­lichst schnell wie­der hin. „Die Mann­schaft ist re­la­tiv jung, aber der Auf­stieg soll­te drin sein. Un­se­re

Ers­te spielt in der Lan­des­klas­se – bis zur Kreis­klas­se ist das Leis­tungs­ge­fäl­le doch sehr groß“, sag­te Mar­ken­dorfs Trai­ner Sven Mar­quardt, der auf­grund von Per­so­nal­man­gel zum zwei­ten Mal in die­ser Sai­son auf dem Platz aus­hel­fen muss­te. Ins­ge­samt funk­tio­nie­re der Aus­tausch mit den bei­den an­de­ren Mann­schaf­ten aber sehr gut – vor­nehm­lich an Heim­spiel-wo­che­n­en­den.

Über den Punkt­ge­winn beim Spit­zen­rei­ter freu­te sich der 37-Jäh­ri­ge. „Das 0:0 geht kom­plett in Ord­nung. Wir sind end­lich mal nicht in Rück­stand ge­ra­ten und man hat ge­merkt, dass die bei­den bes­ten Mann­schaf­ten der Li­ga auf­ein­an­der tref­fen. Kurz vor der Halb­zeit hat­ten wir ein, zwei Chan­cen. Aber ins­ge­samt hat­te Lok die bes­se­ren Mög­lich­kei­ten“, muss­te er an­er­ken­nen.

Ähn­lich wie sein Ge­gen­über Den­ny Ge­witz ver­mu­tet auch Sven Mar­quardt, dass es noch ei­ne ab­wechs­lungs­rei­che Sai­son ge­ben könn­te. Die­se geht nach ei­ner drei­ein­halb Mo­na­te lan­gen Win­ter­pau­se erst am 14. März wei­ter. „In der Ta­bel­le ist al­les sehr eng, das wird ei­ne lus­ti­ge Rück­run­de“, ahnt der Trai­ner.

FC Lo­ko­mo­ti­ve Frank­furt II: Os­kar Lingk – Den­ny Knäb­ke, Den­ny Ge­witz, Oli­ver Jahn, Bo­do Schind­ler, Han­nes Mils­ter, Ma­rio Stur­ze­be­cher, Erik Krei­en­bring, Mir­ko Lin­der, Mar­cel Schnei­der, Ste­fan Hantzschel

Blau-weiss Mar­ken­dorf II: Tho­mas Sei­fert – Mar­tin Ku­busch, Ni­co Ris­ter, Se­bas­ti­an Ba­er, Ke­vin Erik Mo­kry, Ni­co Kai­nath (90. Sven Mar­quardt), Tim Arlt (85. Je­re­my-jus­tin Pies­ke), Chris­toph Wies­ke, Etah Ar­rey Tam­be, Ra­shid Schä­del (80. Do­mi­ni­que Ren­ne), Luc Ans­gar Herr­goß

Die Gast­ge­ber ha­ben die bes­se­ren Tor­mög­lich­kei­ten.

Fo­to: Micha­el Benk

Loks Han­nes Mils­ter (rechts) kommt vor Mar­ken­dorfs Chris­toph Wies­ke an den Ball.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.