Epstein-op­fer be­schul­digt Prinz And­rew

In ei­nem In­ter­view er­hebt die Us-ame­ri­ka­ne­rin Vir­gi­nia Gi­uff­re ge­gen den Roy­al schwe­re Vor­wür­fe.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - BLICK IN DIE WELT - Dpa

Lon­don.

Der Druck auf den bri­ti­schen Prin­zen And­rew (59) nimmt zu. Ein Bbc-in­ter­view mit der Us-ame­ri­ka­ne­rin Vir­gi­nia Gi­uff­re zeigt Wir­kung. „Es hät­te für And­rew nicht schlim­mer kom­men kön­nen“, sag­te die Roy­al-ex­per­tin Pen­ny Ju­nor. Vir­gi­nia Gi­uff­re schil­dert in dem In­ter­view, sie sei drei Mal zum Sex mit dem Roy­al ge­zwun­gen wor­den, zwei Mal da­von als 17-Jäh­ri­ge. Die Über­grif­fe sol­len 2001 und 2002 er­folgt sein.

Der Prinz, der als Lieb­lings­sohn von Kö­ni­gin Eliz­a­beth II. gilt, strei­tet die Vor­wür­fe ab. Den de­tail­rei­chen Schil­de­run­gen der Us-ame­ri­ka­ne­rin hat­te der 59-Jäh­ri­ge aber be­reits in ei­nem Bbc-in­ter­view im ver­gan­ge­nen Mo­nat we­nig ent­ge­gen­zu­set­zen ge­habt. Gi­uff­re gibt an, And­rew ha­be ihr in ei­nem Lon­do­ner Nacht­club Wod­ka zu trin­ken ge­ge­ben. Dann ha­be er mit ihr tan­zen wol­len. „Es war schreck­lich“, sag­te Gi­uff­re in dem In­ter­view, das am Mon­tag­abend ge­sen­det wur­de. „Aber ich wuss­te, ich muss­te ihn glück­lich ma­chen.“Das hät­ten Jef­frey Epstein und des­sen Freun­din Ghis­lai­ne Max­well von ihr er­war­tet. Spä­ter sei sie ge­drängt wor­den, mit And­rew zu schla­fen.

And­rew war jah­re­lang mit dem Us-mul­ti­mil­lio­när Epstein be­freun­det. Der ein­schlä­gig vor­be­straf­te Us-ame­ri­ka­ner nahm sich im Au­gust 2019 in Un­ter­su­chungs­haft das Le­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.