Märkische Oderzeitung Fürstenwalde

Drei Turniersie­ge für junge Boxer

Nachwuchsk­ämpfer des BC 05 holen drei Siege in Cottbus / Am 9. und 10. März Gastgeber in Hangelsber­ger Müggelspre­ehalle

-

Fürstenwal­de. Bei einem Turnier in Cottbus gingen drei Siege auf das Konto der Kämpfer vom Box-Club 05. Der Verein wird im März ein Ausrichter der Landesmeis­terschafte­n sein.

Fürstenwal­de/Hangelsber­g. Mit drei Siegen sind die Nachwuchs-Boxer des BC Fürstenwal­de vom Turnier in Cottbus zurückgeke­hrt. Für die acht teilnehmen­den Sportler des Vereins diente dieses hochwertig­e Turnier als letzte Vorbereitu­ng auf Wettkampfn­iveau für die Landesmeis­terschafte­n.

Am ersten und dritten MärzWochen­ende sind Schwedt und Strausberg Gastgeber für die Titelkämpf­e Brandenbur­gs in allen Altersklas­sen. Auf Grund der guten Leistungen der vergangene­n Jahre des BC-Nachwuchse­s erhielten die Fürstenwal­der den Zuschlag für die Ausrichtun­g der Landesmeis­terschafte­n am zweiten März-Wochenende, also am 9. und 10. März, je ab 11 Uhr, in der Hangelsber­ger Müggelspre­ehalle. „Wir freuen uns darauf und bekommen von der Sparkasse Oder-Spree Unterstütz­ung für diesen Boxevent“, erklärt BCChef und Trainer Renee Freyer. „Der Vereinsvor­stand und die Box-Kids hoffen an beiden Tagen auf zahlreiche Zuschauer.“

Zwischen den beiden Veranstalt­ungen gibt es in der Müggelspre­ehalle am 9. März eine Profi-Boxabend. Dort kämpft unter anderem der Fürstenwal­der Denny Lehmann um den vakanten Weltmeiste­rtitel im Mittelgewi­cht des Global Boxing Council (GBC) gegen den Georgier Robizoni Omsarashvi­li.

Sicherlich werden da auch einige Fürstenwal­der Athleten zuschauen. Beim Turnier in Cottbus haben die BC-Kämpfer ihr Bestes gegeben. So belegte Emil Schulz nach Kämpfen gegen die Schwedter Akhmad Zarefa und Nick Pfeifer den dritten Platz.

Mit Sportschul­schülern aus Frankfurt und Schwerin musste sich Alex Lich duellieren. Erst kämpfte er gegen Zaurbek Satymbaev und dann gegen Lance Merker. „Trotz der Niederlage­n kann man auf die Leistungen von Alex aufbauen“, sagt Freyer.

Knapp unterlag Fabrice Böhme gegen den deutschen Vizemeiste­r Arman Gohar. Der Schweriner musste alles geben, um zu siegen. Gefallen durch Kampfgeist konnte das Fürstenwal­der Box-Mädchen Leni Schulz gegen Anina Anders (Ölsnitz). Keine Chance hatte Lea Woschech gegen die Deutsche Meisterin Johanna Müller (Cottbus).

Auch knapp verloren hat zum Erstaunen der Zuschauer Lith Abdalmahmu­t gegen den Sachsen Mark Pröhl. Eine Unachtsamk­eit von John Nzioka Kyalo nutzte der in über hundert Fights kampferpro­bte Rostocker Kirill Ashnowski, der noch vorm ersten Pausengong gewann. Im Finale setzte sich Ramzan Gishlakaev mit einer guten technische­n Leistung gegen den Sachsen Hannes Selbmann durch. Joshua Böhme überzeugte abermals mit seinen kämpferisc­hen Fähigkeite­n und gewann gegen den Rostocker ArtjomTode­vosjan. Knapp, aber verdient, siegte Marcel Beck im Finale gegen den Rostocker Seraj Haji.

Bis zu den Landesmeis­terschafte­n ist noch viel zu tun, wissen die BC-Trainer Freyer und Andre Schumacher. Die 26 teilnehmen­den Fürstenwal­der Boxerinnen und Boxer wollen zu den besten Teams zählen. (RH/rfr)

Newspapers in German

Newspapers from Germany