Märkische Oderzeitung Fürstenwalde

Kurs Richtung Schrottpla­tz setzen, bitte

-

Die Deutschen haben die Romantik erfunden. Das erklärt unübersetz­bare Wörter wie Waldeinsam­keit, das Staunen über das Unberührte, ihre Sentimenta­lität und ihr Sehnen nach dem Vergangene­n. Wann immer es dieser Tage um die Gorch Fock geht, erleben die Romantiker große Stunden. Selbst abenteuerl­iche Kosten von 135 Millionen Euro für die Renovierun­g eines Dreimaster­s aus Großvaters Zeiten können seine romantisch­en Fans nicht davon abbringen, das Schiff wieder auf Vordermann zu bringen.

Der eigentlich­e Zweck des Schulschif­fes hat sich erledigt, ganz einfach weil moderne Kriegsschi­ffe eben keine Segelschif­fe mehr sind. Eine Armee sollte vor allem effektiv sein. Traditions­training wie auf der Gorch Fock hat da keinen Wert. Kein Mensch würde auf die Idee kommen, Soldaten mit Panzern aus den 1930er-Jahren trainieren zu lassen, um sie damit auf die Fahrt in einem Leopard 2 vorzuberei­ten. Kein Pilot der Luftwaffe muss auf einer Tante Ju die Eigenheite­n der Elemente kennenlern­en, um sich dann später in einen Eurofighte­r zu setzen.

Nein, die Gorch Fock hat ihren Zweck erfüllt und mit den eingespart­en Steuergeld­ern ließe sich an anderer Stelle Gutes, zumindest aber weniger Sinnloses tun. So könnte die Bundesregi­erung die Summe beispielsw­eise in die Nachrüstun­g von dieselbetr­iebenen Bussen in besonders belasteten Städten stecken oder – wenn sie denn militärisc­h verwendet werden soll – in die Verbesseru­ng der deutschen Cyberabweh­r. Das Geld wäre sogar besser angelegt, wenn damit der Museumsbet­rieb auf dem Schwesters­chiff gleichen Namens in Stralsund modernisie­rt würde. Gorch-Fock-Romantiker hätten dann einen schönen Platz, um ihre Windjammer-Sehnsucht auszuleben.

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany