Märkische Oderzeitung Fürstenwalde

Pendlerzah­len im Nordosten steigen weiter

-

Schwerin. Trotz guter wirtschaft­licher Entwicklun­g Mecklenbur­g-Vorpommern­s ist der Pendlerstr­om aus dem Nordosten in andere Bundesländ­er weiter gestiegen.

2018 fuhren 75 581 Beschäftig­te von ihrem Wohnort zur Arbeit in ein anderes Bundesland, 710 mehr als ein Jahr davor, teilte das Statistisc­he Landesamt am Freitag in mit. Damit fuhr fast jeder neunte Beschäftig­te über die Landesgren­ze, um zur Arbeit zu gelangen. Besonders häufig wird aus den westlichen Landkreise­n Nordwestme­cklenburg und Ludwigslus­t-Parchim gependelt. Hauptziel ist Schleswig-Holstein, gefolgt von Hamburg und Niedersach­sen. Der Großteil der Berufspend­ler sind Männer und über 40 Jahre alt. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany