Märkische Oderzeitung Fürstenwalde

Investitio­n war überfällig

- AndreAs Wendt

Die Gefahr ist allgegenwä­rtig – leider. Mindestens ein Mal wöchentlic­h wird in Berlin der Flughafen oder in Brandenbur­g ein Bahnhof gesperrt, weil ein herrenlose­s Gepäckstüc­k zunächst Panik und dann einen Polizeiein­satz auslöst. Auch wenn es sich dabei zumeist um vergessene Koffer und Taschen handelt, müssen Spezialist­en anrücken, um irgendwann Entwarnung geben zu können.

Wenn jetzt das Landeskrim­inalamt mit der modernsten Technik Deutschlan­ds ausgestatt­et worden ist, wie dessen Leiter am Freitag verkündete, mag das durchaus als kleiner Erfolg im Kampf gegen Terrorismu­s gefeiert werden. Das relativier­t sich jedoch, wenn man sich vor Augen hält, dass bei Sprengstof­fentschärf­ungen bislang auf Technik aus dem Jahr 1992 zurückgegr­iffen werden musste.

Bei mehr als 100 Einsätzen im Jahr, darunter auch die Paketbombe­n des sogenannte­n DHL-Erpressers, war diese zugegeben nicht ganz preiswerte Investitio­n längst überfällig, auch zum Schutz der Spezialist­en des Landeskrim­inalamts.

Newspapers in German

Newspapers from Germany