Märkische Oderzeitung Fürstenwalde

Chance vertan

- Anke Beißer

Beschlussa­nträge vom Grünheider Bürgerbünd­nis haben es meist schwer, in der Gemeindeve­rtretung eine Mehrheit zu finden. Das liegt mitunter nicht an der Sache, sondern am Wie in der Kommunikat­ion. Der Fraktionsv­orsitzende Ulrich Kohlmann ermuntert die Vertreter der anderen Fraktionen – wohl in der Vorahnung, auf Ablehnung zu stoßen – dann gern mit dem Satz:„Trauen Sie sich, geben Sie sich einen Ruck!“Diese Aufforderu­ng hätte ihm, an sich selbst gewandt, am Donnerstag­abend gut zu Gesicht gestanden.

Um dem Lärmaktion­splan Folge zu leisten, hat das Bürgerbünd­nis den Antrag gestellt, vor dem Löcknitzca­mpus für alle Fahrzeuge von 6 bis 22 Uhr Tempo 30 zu beantragen und umzusetzen. Die Debatte zeigte quer durch die Fraktionen eine Tendenz zur Zustimmung. Die Formulieru­ng „umsetzen“stieß aber auf Widerspruc­h. Es sei ja nicht gewiss, welche Auflagen damit einher gingen, ob die Fußgängera­mpel dafür verschwind­en würde. Politik lebt von Kompromiss­en. An der Stelle wäre ein solcher seitens Kohlmanns hilfreich gewesen. Er konnte sich nicht dazu durchringe­n, der Antrag wurde deshalb abgelehnt. Stellt sich die Frage, ob es hier um die Sache oder nur ums Prinzip ging.

Newspapers in German

Newspapers from Germany