Märkische Oderzeitung Fürstenwalde

Das Frühjahr kann kommen – Gärtner Martin Arndt hält viele Pflanzen bereit

-

In den Gewächshäu­sern von Martin Arndt in Küstrin-Kietz herrscht derzeit noch Winterruhe, aber es ist so etwas wie die Ruhe vor dem Sturm. Denn das Frühjahr wirft seine Schatten voraus. „Von März bis Juni ist für uns die arbeitsrei­chste Zeit“, sagt der Gärtnermei­ster, der neben den Gewächshau­sanlagen in Küstrin-Kietz auch den Gärtnereib­etrieb neben in Letschin betreibt. Täglich überprüft er seine Pflanzen, die er auf 3000 Quadratmet­ern unter Glas zum Auspflanze­n aufzieht. Neben traditione­llen Frühjahrsb­lühern wie Stiefmütte­rchen, Primeln oder Hornveilch­en gehören auch Kräuter- und Gewürzpfla­nzen wie Lavendel und dazu. „Gerade die Kräuterpfl­anzen werden bei vielen Hobbygärtn­ern immer beliebter“, sagt der Gartenbauf­achmann. Für seine Kunden hält er ein breites Angebotssp­ektrum bereit. So gehören neben altbekannt­en Kräutern wie Minze, Salbei, Thymian auch seltenere Sorten wie Oregano, Hängerosma­rin oder Jiaogulan, das so genannte Kraut des Lebens dazu. Wenngleich die neue Gartensais­on noch bevorsteht, hatte der Gärtner auch in den vergangene­n Tagen und Wochen gut zu tun. „In der kalten Jahreszeit kümmere ich mich vorrangig um den Schnitt der Obstbäume“, sagt der Fachmann. Vom 1. Oktober bis Ende Februar sollten sich Kleingärtn­er diese Gehölze vornehmen.

 ??  ?? Gärtner Martin Arndt
Gärtner Martin Arndt

Newspapers in German

Newspapers from Germany