Märkische Oderzeitung Fürstenwalde

Argument ist blanke Katastroph­e

- edVard Béla lasota Berlin

Zu „DNA-Analyse 3.0“(Ausgabe vom 19. Februar):

Die Diskussion zeigt wieder mal sehr schön auf, wie absurd inzwischen die Definition des Begriffes „Diskrimini­erung“geworden ist. Dass der Hinweis, ein DNA-Abgleich könnte auf die ethnische Herkunft einer Minderheit verweisen, zu Vorurteile­n führen könnte, mag moralisch zutreffen. Juristisch und rational ist dieses Argument jedoch eine blanke Katastroph­e. Denn in seiner Konsequenz bedeutet es nichts anderes, als dass Beweise gegen ethnische Minderheit­en aus moralische­r Sicht nicht zu gelten haben. Interessan­t ist die Einschränk­ung auf ethnische Minderheit­en. Gegen Vorurteile gegen die Mehrheit ist anscheinen­d nichts einzuwende­n.

Newspapers in German

Newspapers from Germany