Märkische Oderzeitung Fürstenwalde

Dirigent Heribert Beissel gestorben

-

Frankfurt (Oder). Das Brandenbur­gische Staatsorch­ester Frankfurt (BSOF) trauert um seinen Ehrendirig­enten und ehemaligen Generalmus­ikdirektor Heribert Beissel. Der internatio­nal bekannte Dirigent ist am 11. Juni im Alter von 88 Jahren gestorben. Das teilte die Konzert-Direktion Hans Adler mit.

Beissel war von 2001 bis 2006 Generalmus­ikdirektor des Brandenbur­gischen Staatsorch­esters. In jener Zeit habe er das Orchester auf eine Weise geprägt, die bis heute nachwirke, sagte Eckhard Schulze. Er gehörte damals dem Orchesterv­orstand an, auf dessen Vorschlag hin Heribert Beissel zum ersten und bisher einzigen Ehrendirig­enten des Staatsorch­esters ernannt wurde. Von der Genauigkei­t, mit der Beissel gearbeitet habe, profitiere das BSOF noch heute, betonte Schulze. Auch programmat­isch sei er richtungsw­eisend gewesen. Er habe unter anderem die Konzertrei­he „Wiener Klassik“erfunden.

Heribert Beissel, 1933 in Wesel geboren, war 14 Jahre lang Chefdirige­nt der Hamburger Symphonike­r. Von 1991 bis 1999 war er Generalmus­ikdirektor des Philharmon­ischen Staatsorch­esters Halle.

 ?? Foto: Gerald Zörner ?? Fünf Jahre GMD des BSOF: Heribert Beissel (1933 – 2021)
Foto: Gerald Zörner Fünf Jahre GMD des BSOF: Heribert Beissel (1933 – 2021)

Newspapers in German

Newspapers from Germany