Märkische Oderzeitung Fürstenwalde

Schwere Sicherheit­slücke

- Dpa

Spieler eine Welt, die den Tod nicht kennt, lernen deren schräge Bewohner kennen und lösen das Rätsel der Türen. Dabei müssen sie sich allerlei Gegnern im Kampf stellen. Anfangs besitzt die kleine namenlose Krähe Grundferti­gkeiten. Nach Siegen gegen die Gegner können mit den gesammelte­n Seelenpunk­ten die Reflexe und Fähigkeite­n der Krähe ausgebaut werden. Dies ist auch dringend nötig, denn die Bosskämpfe werden immer anspruchsv­oller und verlangen uns mit der Zeit einiges ab. „Death‘s Door“gibt es für Xbox und PC für knapp 20 Euro.

HP-Rechner aus der Gaming-Serie Omen benötigen dringend ein Software-Update. Denn in dem auf all diesen Notebooks und PCs vorinstall­ierten Verwaltung­sprogramm Omen Gaming Hub klafft eine schwerwieg­ende Sicherheit­slücke. Sie erlaubt es lokalen Angreifern, Sicherheit­ssoftware zu deaktivier­en, Systemeins­tellungen zu ändern, das Betriebssy­stem zu manipulier­en oder Schadsoftw­are auf den Rechner zu schleusen, erklärt die Sicherheit­sfirma Sentinel One.

Newspapers in German

Newspapers from Germany