Pools sel­ber auf­fül­len

In Nord­horn häu­fen sich die An­fra­gen bei der Feu­er­wehr.

Märkische Oderzeitung Strausberg - - Blick In Die Welt -

Nord­horn. Nach ei­ner Häu­fung von An­fra­gen hat die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr in der Kle­in­stadt Nord­horn im Wes­ten Nie­der­sach­sens klar­ge­stellt, dass sie nicht zu Ein­sät­zen zum Auf­fül­len pri­va­ter Swim­mimgpools aus­rückt. In jüngs­ter Zeit hät­ten sich ent­spre­chen­de An­fra­gen ge­häuft, sag­te Nord­horns Stadt­spre­cher Hen­rik Ei­ckel­kamp. Das Be­fül­len ei­nes Pools mit ei­nem Was­ser­schlauch daue­re zwar deut­lich län­ger als mit ei­nem Feu­er­wehr­schlauch. Trotz­dem müs­se da­für die Haus­was­ser­ver­sor­gung ge­nutzt wer­den, sag­te der Stadt­spre­cher. Und wei­ter: „Ich ha­be den Ein­druck, dass vie­le Leu­te gar nicht wis­sen, dass wir ei­ne Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr ha­ben und dass de­ren Mit­glie­der ganz froh sind, wenn sie mal nicht ge­ru­fen wer­den.“dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.