Se­xu­el­ler Über­griff in Ora­ni­en­burg

Ein Zu­sam­men­hang zu ähn­li­chen Ta­ten in Ber­lin und Klein­mach­now wird ge­prüft.

Märkische Oderzeitung Strausberg - - Brandenbur­g -

Ora­ni­en­burg. Ei­ne Frau ist nach ei­ge­nen An­ga­ben am Don­ners­tag­abend in Ora­ni­en­burg se­xu­ell an­ge­grif­fen wor­den. Die Po­li­zei prüft nun ei­nen Zu­sam­men­hang zu ähn­li­chen Ta­ten in Klein­mach­now und Ber­lin, wie ei­ne Spre­che­rin der Po­li­zei­di­rek­ti­on Nord am Frei­tag sag­te. Die 35-Jäh­ri­ge ist dem­nach an der Schnel­len Ha­vel an­ge­grif­fen wor­den. Die Po­li­zei er­mit­telt we­gen Ver­ge­wal­ti­gung und se­xu­el­ler Nö­ti­gung. Die Su­che der Po­li­zei mit Fähr­ten­hund und Po­li­zei­hub­schrau­ber sei bis­lang oh­ne Er­folg ge­blie­ben. Zu­nächst hat­te die „Bild“be­rich­tet.

Die Frau ha­be sich auf dem Heim­weg in der Bernau­er Stra­ße an der Schnel­len Ha­vel in Ora­ni­en­burg auf ei­ne Bank ge­setzt, hieß es von der Po­li­zei. Dort ha­be sie ein Mann fest­ge­hal­ten. Die Frau hat nach ei­ge­nen An­ga­ben mehr­fach laut um Hil­fe ge­schrien – ver­ge­bens.

Am Sonn­tag­abend soll ei­ne 27 Jah­re al­te Jog­ge­rin im Wald zwi­schen Klein­mach­now (Pots­dam-Mit­tel­mark) und Ber­lin ver­ge­wal­tigt wor­den sein. Da­bei wer­den nach An­ga­ben der Staats­an­walt­schaft Pots­dam auch mög­li­che Zu­sam­men­hän­gen zu wei­te­ren Se­xu­al­straf­ta­ten in Ber­lin ge­prüft. Am 22. Ju­ni sei es dem­nach im Be­reich des Wann­sees zu ei­ner Ver­ge­wal­ti­gung ge­kom­men. Drei Ta­ge spä­ter ha­be ein Zeu­ge ei­ne wei­te­re Se­xu­al­straf­tat im Wald­weg in der Nä­he des Teu­fels­bergs ge­mel­det. Po­li­zis­ten hät­ten dort aber we­der Tä­ter noch Op­fer ge­fun­den. Am Sonn­tag­abend konn­te dann in der Ge­gend ei­ne von ei­nem bis­lang un­be­kann­ten Tä­ter an­ge­grif­fe­ne Frau flüch­ten. dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.