Ver­bau macht Fort­schrit­te

Al­ler­hand GmbH be­rei­tet Bau­gru­be für Wohn­haus-Neu­bau und Sa­nie­rung des Alt­baus in Straus­berg vor.

Märkische Oderzeitung Strausberg - - Märkisches Echo -

Straus­berg. Schwe­re Be­we­gung auf und un­ter der Er­de: In die­ser Wo­che ist beim jüngs­ten Straus­ber­ger Woh­nungs­bau­vor­ha­ben der Ver­bau an der Klei­nen Au­gust-Be­bel-Stra­ße mit ei­ner gi­gan­ti­schen Bohr­ma­schi­ne vor­an­ge­trie­ben wor­den. Mit der Maßnahme wird der Bau der Fun­da­men­te des Neu­baus vor­be­rei­tet und ver­hin­dert, dass die Pflas­ter­stra­ße und das Nach­bar­haus in die zu schaf­fen­de Bau­gru­be ab­rut­schen. Um die seit­lich drü­cken­den Las­ten ab­zu­fan­gen, ver­senkt die Bohr­ma­schi­ne neun Me­ter lan­ge Stahl­trä­ger im Grund.

Par­al­lel zum Neu­bau­vor­ha­ben soll auch der Alt­bau, die Num­mer 21, sa­niert wer­den. Die Vor­gän­ger-Ge­nos­sen­schaft, von der die al­ler­hand GmbH die Im­mo­bi­lie er­wor­ben hat, hat­te be­reits das Dach kom­plett er­neu­ert. „Das ist ein gro­ßer Vor­teil“, sag­te Ar­chi­tekt Bern­hard Hum­mel. „Dort be­gin­nen wir mit der Bo­den­plat­te und bau­en dann das Trep­pen­haus in Be­ton, zie­hen auch Be­ton­de­cken ein und er­neu­ern dann die Fas­sa­de.“Auf den zwei Voll­ge­schos­sen und dem aus­ge­bau­ten Dach­ge­schoss ent­ste­hen dann Räu­me für das so­ge­nann­te Clus­ter­woh­nen, bei dem Wert auf gro­ße Ge­mein­schafts­flä­chen ge­legt wird. Doch sol­len ne­ben so­zia­len auch öko­lo­gi­sche Aspek­te ei­ne Rol­le spie­len. So kün­digt al­ler­hand-Ge­schäfts­füh­rer Nils Weigt ei­ne So­lar­an­la­ge an. Zwi­schen dem Alt- und dem Neu­bau soll ein zehn Me­ter brei­ter Durch­gang zum Gar­ten blei­ben: „Weil wir uns nicht ab­rie­geln wol­len, son­dern of­fen sind.“js

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.