Ober­dorf will Ti­tel zum Ab­schied

Das Su­per­ta­lent wech­selt nach dem Fi­na­le die Sei­ten und geht von Es­sen nach Wolfs­burg.

Märkische Oderzeitung Strausberg - - Sport -

Köln. „Su­per­ta­lent“, „Ju­wel“, „das gro­ße Ver­spre­chen“– Le­na Ober­dorf kann mit dem Hy­pe um ih­re Per­son we­nig an­fan­gen. „Ich ach­te auf das, was auf dem Fuß­ball-Platz pas­siert. Al­les an­de­re ist Bo­nus, da le­ge ich nicht so viel Wert drauf.“

Mit die­ser Bo­den­haf­tung geht die 18-Jäh­ri­ge von der SGS Es­sen auch das heu­ti­ge DFB-Po­kal­fi­na­le an, da­bei geht es aus­ge­rech­net ge­gen ih­ren zu­künf­ti­gen Club, den VfL Wolfs­burg. „Es ist na­tür­lich auch ein ko­mi­sches Ge­fühl, jetzt noch mal ge­gen den neu­en Ver­ein zu spie­len“, gibt Ober­dorf zu. „Aber mein Herz schlägt im Mo­ment noch ganz klar für die SGS.“

Ei­ne ho­he fünf­stel­li­ge Ab­lö­se­sum­me – im Frau­en­fuß­ball noch im­mer nicht all­täg­lich – zahlt der VfL für die zwei­kampf­star­ke All­roun­de­rin, die als In­nen­ver­tei­di­ge­rin und im zen­tra­len Mit­tel­feld ein­setz­bar ist. Dass sie das End­spiel in Köln noch für ih­ren bis­he­ri­gen Ver­ein spie­len darf, wur­de bei der Ver­trags­ge­stal­tung ex­tra be­rück­sich­tigt. Nun will sie dem VfL die er­hoff­te Dou­ble-Par­ty ver­der­ben. Was Fei­er­lich­kei­ten an­geht, hat Ober­dorf oh­ne­hin Nach­hol­be­darf: Den im­pro­vi­sier­ten Abi-Ball und die Zeug­nis­ver­ga­be am Gym­na­si­um Ge­vels­berg ver­pass­te sie im Ju­ni, ein Aus­wärts­spiel in Frei­burg ging vor.

Das Abitur hat sie zwi­schen Co­ro­nak­ri­se und Bun­des­li­ga-Re­start ganz ne­ben­bei ge­macht. „Ich bin eher die Stress-Ler­ne­rin. Ich ha­be ei­nen Schnitt von 2,5. Ist in Ord­nung, fin­de ich. Kann man mit le­ben.“Das Zeug­nis soll per Post fol­gen. Auch ei­ne Senk­recht­star­te­rin muss sich manch­mal ge­dul­den. sid

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.