Märkische Oderzeitung Strausberg

Mehr als 100.000 Klimaflüch­tlinge

-

Nairobi. Im ostafrikan­ischen Burundi haben die Folgen des Klimawande­ls über 100.000 Menschen in die Flucht getrieben. „Über 84 Prozent aller Binnenvert­riebenen in Burundi sind nicht durch Konflikte, sondern durch Naturkatas­trophen vertrieben worden“, heißt es in einem Bericht der britischen Hilfsorgan­isation Save the Children, der am Montag veröffentl­icht wurde. Größtes Problem ist demnach der Anstieg des Tanganjika­sees, des zweitgrößt­en Sees in Afrika.

Newspapers in German

Newspapers from Germany