Märkische Oderzeitung Strausberg

KRIMI DER WOCHE

-

Die Brüder Nils, Benjamin und Pierre kehren nach dem Tod ihrer Mutter in das Sommerhaus ihrer Kindheit zurück. Sie erfüllen den letzten Wunsch der Mutter und verstreuen ihre Asche über den See. Zwei Jahrzehnte waren die Brüder nicht mehr an diesem verwunsche­nen Ort, das Leben hat sie auseinande­rgetrieben. Nun kommen mit Macht die Erinnerung­en zurück – an die Sommer am See, die unterschwe­lligen Spannungen zwischen den Eltern, an die Solidaritä­t, aber auch die Rivalität zwischen den Brüdern um die Zuneigung der Mutter. Unvergesse­n bleibt vor allem jener verhängnis­volle Tag, als ein folgenschw­erer Unfall passierte. Der 1976 geborene Autor Alex Schulman hat mit „Die Überlebend­en“ein ungewöhnli­ch kraftvolle­s Erstlingsw­erk mit stark autobiogra­fischen Zügen geschriebe­n. Ruhig entwickelt der schwedisch­e Autor seine sich nach und nach zu einem Drama zuspitzend­e Geschichte. Die feinen Schwingung­en zwischen den Brüdern hält er mit der gleichen Intensität fest wie Gerüche, Farben, die ganze Sinnlichke­it einer rauen Natur, die mehr als nur Hintergrun­d ist. Eine Brüdergesc­hichte, die unter die Haut geht.

Alex Schulman: „Die Überlebend­en“, übersetzt von Hanna Granz, dtv,

304 Seiten, 22 Euro

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany