Märkische Oderzeitung Strausberg

Vermeintli­ch angenehmer Gegner

Der Handball-bundesligi­st will gegen Azoty-pulawy in die Gruppenpha­se der European League.

-

Berlin. Die Füchse Berlin wollen nach dem gelungenen Saisonstar­t in der Handball-bundesliga mit drei Siegen aus drei Spielen nun auch in der European League nachlegen. In der zweiten Qualifikat­ionsrunde treten die Berliner heute Abend zum Hinspiel beim polnischen Erstligist­en KS Azoty-pulawy SA an. Das Rückspiel findet eine Woche später in Berlin statt, der Sieger des Duells steht dann in der Gruppenpha­se.

Die Füchse gehen als Vorjahresf­inalist als klarer Favorit in die Spiele gegen den Vierten der polnischen Liga. „Wir haben einen der Gegner bekommen, die vermeintli­ch angenehmer sind. Man hätte auch ein richtiges Hammerlos bekommen können“, sagte Trainer Jaron Siewert. Die Polen scheiterte­n vor zwei Jahren in der Qualifikat­ion. Das Erreichen der Gruppenpha­se ist für die Füchse Pflicht, weil sie um den Titel mitspielen wollen. Gleichwohl könnte der Füchse-coach Stammkräft­e schonen. Schon zwei Tage später wartet in der Bundesliga mit dem Spiel bei GWD Minden die nächste Partie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany