das le­ben bie­tet so vie­le mög­lich­kei­ten, gu­ten wein zu trin­ken

SPA & GOL­F­RE­SORT

Mate (Germany) - - Inhalt Dynamic Edition Inhalt - Text: Fe­lix Just

„Das Le­ben bie­tet so vie­le Mög­lich­kei­ten, gu­ten Wein zu trin­ken.“Ei­ne die­ser Mög­lich­kei­ten be­fin­det sich in wun­der­schö­ner Wald­idyll-La­ge zwi­schen Er­furt und Leip­zig in Thü­rin­gen. Und recht hat er, der Sommelier des Re­stau­rants Mas­ters im Spa & Gol­f­Re­sort Wei­ma­rer Land, wäh­rend er die nächs­te Fla­sche öff­net. Nach­ein­an­der wer­den uns ein Al­var­in­ho Con­tac­to aus Por­tu­gal, ein 2016er Bar­be­ra d'Al­ba aus dem Pie­mont und ein San­cer­re von dem fran­zö­si­schen Wein­gut Do­mai­ne Gi­rault auf­ge­tischt – stets als Be­glei­tung zu den eben­so aus­ge­wähl­ten Spei­sen. Das Fünf-Gän­ge-Me­nü kos­tet dann samt Wein­be­glei­tung auch statt­li­che 126 Eu­ro pro Per­son, aber als Gol­fer darf man schließ­lich nicht knau­se­rig sein.

Das Spa & Gol­f­Re­sort Wei­ma­rer Land ver­fügt über zwei 18-Loch-Golf­plät­ze und ei­nen 3-Loch-Übungs­platz. Wäh­rend der et­was jün­ge­re Fei­nin­ger-Cour­se zwar mit ei­nem Blick über das na­he ge­le­ge­ne Blan­ken­hain auf­war­ten kann, wer­den al­ler­dings si­cher noch ei­ni­ge Jah­re ins Land ge­hen, bis die Land­schafts­ar­chi­tek­tur hier ih­re vol­le Wir­kung ent­fal­tet hat. Ganz an­ders ver­fügt der nach Nor­den aus­ge­rich­te­te Goe­the-Cour­se über ein voll­ends aus­ge­bil­de­tes und wun­der­schö­nes Wald-Pan­ora­ma, das sich in meh­re­ren Tras­sen über den Golf­platz er­gießt. Ins­ge­samt spie­len die Her­ren über ei­ne Län­ge von ins­ge­samt 5.971 Me­tern. Ei­ne Sco­reCard samt Platz­über­sicht kann be­reits vor An­kunft im Ho­tel on­li­ne ein­ge­se­hen wer­den.

Ent­span­nung fin­det man nach dem Spiel in der groß­zü­gi­gen Lin­den­ther­me, die so­wohl mit ei­nem In­door- als auch mit ei­nem Out­door-Pool mit Aus­sicht auf den Goe­the-Cour­se aus­ge­stat­tet ist. Dar­über hin­aus fin­den Sport­ler hier ein klei­nes Fit­ness­stu­dio mit mo­der­nen Ge­rä­ten und ei­ne Sau­na­land­schaft. Ge­nau wie der Rest des Hau­ses und die Zim­mer so­wie die Sui­ten ist die Lin­den­ther­me im woh­lig-war­men Land­haus­stil de­signt, oh­ne da­bei über­la­den oder gar kit­schig zu wir­ken. Im­mer wie­der fin­det der Gast An­lei­hen aus der Welt des Golfs.

Al­ter­na­tiv zum Re­stau­rant Mas­ters bie­tet das Ho­tel au­ßer­dem das Re­stau­rant Au­gus­ta, das Re­stau­rant Zum gül­de­nen Zopf und das Re­stau­rant Golf­hüt­te, an das ein klei­ner Golf-Shop so­wie ei­ne Ho­me-Ac­ces­soire-Bou­tique an­ge­schlos­sen sind. Qua­si in Schenk-Reich­wei­te zur Grand Slam Bar im Haupt­haus des Re­sorts be­fin­det sich au­ßer­dem ei­ne schum­me­rig-schö­ne Smo­kers' Lounge mit Ka­min, in der es sich ganz wun­der­bar mit an­de­ren Gäs­ten über das Gol­fen und das Le­ben phi­lo­so­phie­ren lässt. www.gol­f­re­sort-wei­mar­er­land.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.