Kopf­steck­lin­ge von Kräu­tern zie­hen

Mein Landgarten - - Tipps & Ideen -

Ab Ju­ni las­sen sich aus den zar­ten Triebspit­zen mehr­jäh­ri­ger Kräu­ter neue Pflan­zen er­zeu­gen für die Ern­te im Herbst. Ma­te­ria­li­en: Steck­lings­mes­ser oder spit­ze Sche­re, ein Glas mit Was­ser oder Pflanz­ge­fäß mit An­zucht­er­de, ein Pi­kier­holz An­lei­tung: Triebspit­zen oh­ne Blü­ten und Knos­pen vor­sich­tig ab­schnei­den und die un­te­ren 2-3 Blä­ter ent­fer­nen, oben ca. 2-3 Blät­ter be­las­sen. Die Steck­lin­ge auf­recht in ein Glas mit Was­ser stel­len (Was­ser täg­lich wech­seln) oder ca. 5 cm tief in ei­nen klei­nen Topf mit feuch­ter An­zucht­er­de pflan­zen. Die Er­de fest­drü­cken. Un­ter ei­ner Glas­glo­cke, oh­ne di­rek­te Son­nen­ein­strah­lung auf­be­wah­ren. All­ge­mei­nes: Bei die­ser Art der Ver­meh­rung ent­ste­hen ex­akt glei­che Toch­ter­pflan­zen von Sal­bei, Ore­ga­no, Min­ze, Thy­mi­an und Co., da­her soll­te man nur ge­sun­de Mut­ter­pflan­zen ver­wen­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.