TROCK­NEN

Mein LandRezept - - RATGEBER -

Die wohl äl­tes­te Kon­ser­vie­rungs­me­tho­de ist das Trock­nen. Es ist platz­spa­rend und ein­fach – da­her auch heu­te noch viel­fach an­ge­wandt. Wich­tig beim Trock­nen sind Ge­schwin­dig­keit und Gleich­mä­ßig­keit. Die Tem­pe­ra­tur darf nicht zu nied­rig sein, da­mit zum Bei­spiel Schim­mel­pil­ze nicht ge­nü­gend Zeit ha­ben, um zu wach­sen. Ist die Tem­pe­ra­tur aber zu hoch, kann es pas­sie­ren, dass das Obst oder Ge­mü­se ver­brennt. Pil­ze und Kräu­ter kön­nen Sie ein­fach an der Luft trock­nen las­sen. Spe­zi­el­le Dör­r­au­to­ma­ten er­leich­tern die Ar­beit. Aber das Trock­nen im Ofen funk­tio­niert na­tür­lich auch. Am besten ist ei­ne Tem­pe­ra­tur um 50 °C. Öff­nen Sie zwi­schen­durch die Ofen­tür und wen­den Sie die klein ge­schnit­te­nen Stü­cke. Be­wah­ren Sie die ge­trock­ne­ten Nah­rungs­mit­tel in luft­dich­ten Do­sen auf, da­mit sie vor Feuch­tig­keit ge­schützt sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.