Borschtsch

Mein LandRezept - - INHALT -

ZU­TA­TEN für 6 Per­so­nen

* 4 Wür­fel Fleisch­sup­pe (z. B. von Knorr) * 500 g Rind­fleisch (plus Kno­chen, z. B. Quer- oder Spann­rip­pe) * 300 g Kar­tof­feln

* 200 g Weiß­kohl * 250 g Ro­te Be­te (ge­gart, va­ku­um­ver­packt)

* 1 Do­se To­ma­ten (400 g) * 4 EL Öl * 2 Zwie­beln * 1 Möh­re * 1 ro­te Pa­pri­ka­scho­te * 2 Knob­lauch­ze­hen * 6 EL sau­re Sah­ne * Nach Be­lie­ben frisch ge­hack­ter Dill oder Pe­ter­si­lie

1Für den Ein­topf 2 l Was­ser und Sup­pen­wür­fel in ei­nen sehr gro­ßen Topf fül­len. Rind­fleisch zu­ge­ben. Auf­ko­chen las­sen, da­bei ent­ste­hen­den Schaum an der Ober­flä­che ab­schöp­fen. Bei mitt­le­rer bis ge­rin­ger Hit­ze 45 Min. kö­cheln las­sen, bis das Fleisch gar ist.

2In­zwi­schen Kar­tof­feln schä­len und in fin­ger­di­cke Strei­fen schnei­den, bis zur Ver­wen­dung in kal­tes Was­ser le­gen. Weiß­kohl put­zen und klein schnei­den.

3Ro­te Be­te hal­bie­ren und in Schei­ben schnei­den, da­bei am bes­ten Hand­schu­he tra­gen. To­ma­ten ab­trop­fen las­sen und in Stü­cke schnei­den. 2 EL Öl in ei­nem Topf er­hit­zen, Ro­te Be­te und To­ma­ten zu­ge­ben und 15 Min. bei mitt­le­rer Hit­ze ga­ren, ge­le­gent­lich um­rüh­ren. Mit ei­nem Kar­tof­fel­stamp­fer oder der Ga­bel zer­mu­sen.

4Zwie­beln und Möh­re schä­len und in fei­ne Wür­fel schnei­den. Pa­pri­ka wa­schen, hal­bie­ren, ent­ker­nen und eben­falls in Wür­fel schnei­den. Knob­lauch schä­len und in Schei­ben schnei­den. In ei­ner Pfan­ne oder im Topf 2 EL Öl er­hit­zen und die Zwie­bel­wür­fel da­rin gla­sig düns­ten. Pa­pri­ka, Möh­ren und Knob­lauch zu­ge­ben und et­wa 10 Min. ga­ren, ge­le­gent­lich um­rüh­ren.

Fer­tig ge­gar­tes Fleisch aus der Sup­pe neh­men und in klei­ne Stü­cke schnei­den, bei­sei­te­stel­len.

Kar­tof­feln zur Sup­pe ge­ben und 15 Min. kö­cheln las­sen. An­schlie­ßend Weiß­kohl zu­ge­ben und wei­te­re 5 Min. kö­cheln las­sen. Topf- und Pfan­nen­in­hal­te zu­ge­ben und wei­te­re 5 Min. ga­ren.

7Klein ge­schnit­te­nes Fleisch in tie­fe Tel­ler oder Scha­len ge­ben und mit der Sup­pe auf­fül­len. Borschtsch mit ei­nem EL sau­rer Sah­ne und nach Be­lie­ben frisch ge­hack­ten Kräu­tern ser­vie­ren.

ZU­BE­REI­TUNG 1 Std. 35 Min.

Die ro­te Sup­pe aus der Ukrai­ne war in der DDR Be­stand­teil je­der Spei­se­kar­te. Hier kam al­ler­dings nicht das Rind­fleisch in die Sup­pe, son­dern 500 g Bra­ten­res­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.