Gais­bur­ger Marsch

Mein LandRezept - - INHALT -

ZU­TA­TEN für 4 Per­so­nen

* 1 Bund Sup­pen­grün * 800 g Bein­schei­ben vom Rind * Salz * 1 Lor­beer­blatt * 3 Eier * 300 g Mehl

* Frisch ge­rie­be­ne Mus­kat­nuss

* 300 g Kar­tof­feln * 100 g wei­ße Zwie­beln * 2 EL But­ter

1Sup­pen­grün wa­schen, put­zen und in 1,5 cm gro­ße Stü­cke schnei­den. Bein­schei­ben mit

2 l Was­ser, Salz, Lor­beer­blatt und Sup­pen­grün bei ge­rin­ger Hit­ze et­wa 2 Std. kö­cheln las­sen.

2In­zwi­schen für die Spätz­le Eier ver­quir­len, Mehl zu­ge­ben und al­les zu ei­nem zä­hen Teig schla­gen, bis er Bla­sen wirft. Teig mit Salz und Mus­kat wür­zen.

3Was­ser in ei­nem Topf auf­ko­chen, sal­zen und Spätz­le von ei­nem Brett mit dem Mes­ser­rü­cken hin­ein­scha­ben oder durch ei­ne Spätz­le­pres­se drü­cken. Wenn sie oben schwim­men, mit ei­nem Schaum­löf­fel her­aus­he­ben und warm stel­len.

4Kar­tof­feln wa­schen, schä­len und in mund­ge­rech­te Stü­cke schnei­den, zur Sup­pe ge­ben und 15 Min. gar zie­hen las­sen; die Sup­pe soll­te nicht ko­chen, sonst wird sie tr­üb.

5Die Zwie­beln schä­len und in fei­ne Rin­ge schnei­den. Die But­ter er­hit­zen, Zwie­beln da­rin gold­braun bra­ten.

6Fleisch von den Kno­chen lö­sen und in gro­be Wür­fel schnei­den, wie­der zur Sup­pe ge­ben. Ein­topf mit den Spätz­le an­rich­ten. Die Schmelz­zwie­beln dar­über­ge­ben und ser­vie­ren.

ZU­BE­REI­TUNG 2 Std. 30 Min.

Oh­ne Spätz­le geht es nicht, da sind sich Schwa­ben al­le ei­nig. Ent­spre­chend groß ist die Viel­falt: ge­schabt, als run­de Knöpf­le oder durch ein Spätz­le­si­eb ge­stri­chen, aus Din­ke­lo­der Wei­zen­mehl.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.