Fläd­le­sup­pe

Mein LandRezept - - INHALT -

ZU­TA­TEN für 4 Per­so­nen

* 250 ml Milch * 2 Eier * 6 EL But­ter oder Mar­ga­ri­ne * 125 g Mehl

* 1 Pri­se Mus­kat­nuss * Frisch ge­mah­le­ner schwar­zer Pfef­fer

* Salz * ½ Bund Pe­ter­si­lie

* ½ Bund Schnitt­lauch

* 1 l Fleisch­brü­he (sie­he Hoch­zeits­sup­pe, Sei­te 51)

1Milch, Eier und 2 EL But­ter gut ver­quir­len. Das Mehl zu­ge­ben und das Gan­ze mit dem Hand­rühr­ge­rät zu ei­nem glat­ten Teig ver­ar­bei­ten. Mit Mus­kat, Pfef­fer und Salz wür­zen,

2Kräu­ter wa­schen, tro­cken schüt­teln, die Pe­ter­si­lie fein ha­cken, Schnitt­lauch in Röll­chen schnei­den und den größ­ten Teil der Kräu­ter un­ter den Teig zie­hen.

3In ei­ner Pfan­ne die rest­li­che But­ter er­hit­zen und da­rin nach­ein­an­der vier Pfann­ku­chen aus­ba­cken. Die Pfann­ku­chen ab­küh­len las­sen, zu­sam­men­rol­len und in Strei­fen, so­ge­nann­te Fläd­le, schnei­den.

4Fleisch­brü­he auf­ko­chen und die Fläd­le zu­ge­ben. Die Sup­pe in Tel­lern oder Tas­sen an­rich­ten und mit Pe­ter­si­lie und Schnitt­lauch be­streut ser­vie­ren.

ZU­BE­REI­TUNG 30 Min.

Schnei­det man ei­nen Pfannoder Eier­ku­chen in dün­ne Strei­fen, wer­den Fläd­le oder Frit­ta­ten dar­aus. Fläd­le sind ei­ne ge­nia­le Sup­pen­ein­la­ge, da sie sich mit den un­ter­schied­lichs­ten Zu­ta­ten aro­ma­ti­sie­ren las­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.