Rind­fleisch-schmor­topf

Mein LandRezept - - INHALT -

ZU­TA­TEN für 4 Per­so­nen

* 800 g Rind­fleisch * 100 g ge­räu­cher­ter Bauch­speck * 300 g Scha­lot­ten * 3 EL Raps­öl * Salz * Pfef­fer * 1 EL edel­sü­ßes Pa­pri­ka­pul­ver

* 1 EL To­ma­ten­mark * 500 ml tro­cke­ner Rot­wein * 200 ml Rin­der­fond * 2 Lor­beer­blät­ter * 2 Möh­ren * 300 g klei­ne fest­ko­chen­de Kar­tof­feln (z. B. La Rat­te) * 200 g Cham­pi­gnons * 1 Oran­ge

1Das Fleisch in mund­ge­rech­te Stü­cke tei­len und den Speck in fei­ne Wür­fel schnei­den. Scha­lot­ten schä­len, hal­bie­ren und in Strei­fen schnei­den.

22 EL Öl in ei­nem gro­ßen Topf er­hit­zen und den Speck da­rin knusp­rig bra­ten, her­aus­neh­men und bei­sei­te­stel­len. Das Fleisch in dem Speck­fett rund­her­um an­bra­ten und kräf­tig mit Salz, Pfef­fer und Pa­pri­ka­pul­ver wür­zen. Fleisch eben­falls her­aus­neh­men und bei­sei­te­stel­len.

3Scha­lot­ten in den Topf ge­ben und 2 Min. an­schwit­zen. Das To­ma­ten­mark ein­rüh­ren. Fleisch und Speck wie­der da­zu­ge­ben und Wein und Fond an­gie­ßen. Lor­beer­blät­ter hin­zu­fü­gen und al­les bei nied­ri­ger Hit­ze et­wa 1 ½ Std. zu­ge­deckt schmo­ren las­sen.

4In der Zwi­schen­zeit die Möh­ren schä­len und in di­cke Schei­ben schnei­den. Die Kar­tof­feln gründ­lich wa­schen und hal­bie­ren. Pil­ze put­zen und vier­teln. Die Oran­ge wa­schen, tro­cken tup­fen und ei­nen et­wa 6–8 cm lan­gen Strei­fen Scha­le ab­schnei­den. Oran­ge hal­bie­ren und den Saft aus­pres­sen.

5Das rest­li­che Öl in ei­ner be­schich­te­ten Pfan­ne er­hit­zen, Möh­ren, Kar­tof­feln und Pil­ze da­rin et­wa 3 Min. an­bra­ten. Das Ge­mü­se und den Strei­fen Oran­gen­scha­le nach En­de der Gar­zeit zum Rind­fleisch ge­ben und den Ein­topf wei­te­re 45 Min. bei nied­ri­ger Tem­pe­ra­tur schmo­ren.

6Lor­beer und Oran­gen­scha­le ent­fer­nen. Das Rind­fleisch mit Salz, Pfef­fer und Oran­gen­saft ab­schme­cken. Den Ein­topf in tie­fen Tel­lern ser­vie­ren.

ZU­BE­REI­TUNG 3 Std.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.