Blog­ger-por­trät

von Chi­li­ro­sen.de Sa­bi­ne sam­melt lei­den­schaft­lich gern Koch­bü­cher. Dar­aus holt sich die Blog­ge­rin In­spi­ra­tio­nen für ih­re ei­ge­nen Krea­tio­nen aus dem Ther­mo­mix®. Für mein Zau­ber­topf hat sie ih­re liebs­ten Re­zep­te mit Scho­ko­la­de aus­ge­wählt

Mein ZauberTopf - - Inhalt - In­ter­view: Je­ni­fer Woh­lers | Re­zep­te, Fo­tos & Sty­ling: Sa­bi­ne Wen­ner face­book.com/chi­li­ro­sen/

Sa­bi­ne von Chi­li­ro­sen.de mit Crê­pes und Scho­ko­la­de

Dank ih­res Soh­nes fand Sa­bi­ne den Weg zum Blog­gen – ihr war so­fort klar, dass es ein Food-blog für den Ther­mo­mix® wer­den soll. Seit 2014 ge­hört der TM5® nicht nur in ih­re Kü­che, son­dern ist viel­mehr ein Fa­mi­li­en­mit­glied ge­wor­den.

Er­zähl uns ein we­nig von dir! Wer bist du und wie­so hast du mit dem Blog­gen an­ge­fan­gen?

Ich bin in Süd­deutsch­land in der Nä­he von Stuttgart auf­ge­wach­sen und ha­be dort auch stu­diert. Der Lie­be we­gen zog ich nach Os­twest­fa­len. Hier le­be ich nun schon seit über 20 Jah­ren mit mei­nem Mann und un­se­ren zwei er­wach­se­nen ­Söh­nen. Mei­ne Be­geis­te­rung fürs Ko­chen ent­stand schon in mei­ner Kind­heit: Zum 5. Ge­burts­tag be­kam ich ei­nen Kin­der­herd mit funk­tio­nie­ren­dem E-herd, 3 schwar­zen Mi­ni-koch­plat­ten und Back­ofen. Zum Blog­gen kam ich durch mei­nen äl­te­ren Sohn. Ich las gern an­de­re Blogs, haupt­säch­lich Food-blogs. Da mein­te mein Sohn, ich sol­le doch selbst ei­nen Blog schrei­ben, er wür­de mir beim Ein­rich­ten hel­fen. Schnell war klar, dass es ein Food-blog wer­den muss, haupt­säch­lich mit Re­zep­ten für den Ther­mo­mix®.

Wie bist du zu dei­nem Ther­mo­mix® ge­kom­men?

2012 ha­be ich in ei­ner Zeit­schrift von ei­nem neu­ar­ti­gen Ge­rät ge­le­sen, es war ei­ne Kü­chen­ma­schi­ne (kein Ther­mo­mix®), die auch ko­chen konn­te. Ich ha­be mich in­for­miert und bald stand fest: Wenn ich so ein Ge­rät kau­fe, dann muss es ein Ther­mo­mix® sein. Des­halb ha­be ich mei­nen ers­ten Ther­mo­mix®, den TM31, ge­kauft. 2014 hol­te ich mir den TM5®. Seit­dem ge­hört er wie ein Fa­mi­li­en­mit­glied da­zu. Wir nen­nen ihn „Mi­xi“!

Was hat sich für dich in dei­nem All­tag durch den Ther­mo­mix® ver­än­dert?

Ich ko­che seit­her viel be­wuss­ter und ver­mei­de Fer­tig­ge­rich­te. Ich ba­cke oft und gern Brot, Bröt­chen und Piz­za, weil der He­fe­teig im Ther­mo­mix® im­mer ge­lingt. Vor­her ha­be ich äu­ßerst sel­ten He­fe­teig ge­macht, das war mir ein­fach zu kom­pli­ziert. Ich ko­che sehr gern für Freun­de und Fa­mi­lie, da­bei nimmt mir der Zau­ber­topf ei­ni­ges ab und ich kann in der Zeit an­de­res er­le­di­gen.

Wo­her be­kommst du dei­ne In­spi­ra­ti­on?

Ich stö­be­re lei­den­schaft­lich gern in Koch­bü­chern, mei­ne Samm­lung um­fasst mehr als 400 Ex­em­pla­re – sehr zum Leid­we­sen mei­nes Man­nes. Ich neh­me mir dann eins oder meh­re­re Koch­bü­cher her und su­che Re­zep­te raus, die ich in nächs­ter Zeit ko­chen möch­te, da­bei ko­che ich die Re­zep­te meist nicht ge­nau nach, son­dern än­de­re sie im­mer nach mei­nem Ge­schmack ab.

Was sind dei­ne schöns­ten Er­fah­run­gen?

Es ist im­mer wie­der schön, wie man an­de­re Men­schen durch Ge­rich­te aus dem Ther­mo­mix® be­geis­tern kann, ein Bei­spiel wä­re da der Brok­ko­li­sa­lat, den al­le Gäs­te lie­ben, oder die ­gan­zen Creme­sup­pen, die man nur im Ther­mo­mix® so wun­der­bar sä­mig pü­rie­ren kann.

Wel­che Re­zep­te dür­fen im Win­ter nicht feh­len?

In der kal­ten Jah­res­zeit kommt gern mal et­was Sü­ßes auf den Tisch. Dann essen wir Cré­pes mit Zu­cker und Zimt oder mit Scho­ko­la­de ge­füllt. Ich ba­cke auch oft Ku­chen, wie cre­mi­gen Scho­ko-cheese­ca­ke oder Brow­nies mit ganz viel Scho­ko­la­de.

SABINES THER­MO­MIX®-RE­ZEP­TE IM NETZ

Wer mehr über Sa­bi­ne er­fah­ren möch­te, fin­det ih­ren Blog hier: www.chi­li­ro­sen.de

„Vor al­lem in der küh­len Jah­res­zeit lie­be ich es, zu ba­cken!“Sa­bi­ne

FACE­BOOK:

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.