Mein ZauberTopf

Bienenstic­h-Dessert

-

PRO PORTION: 649 KCAL | 13 G E | 42 G F | 56 G KH

ZZGL. 2 STD. RUHEZEIT

ZUTATEN FÜR 4 GLÄSER À 200 ML

100 g Haferkekse

1 Vanillesch­ote

250 g Sahne

250 g Milch

110 g Zucker

2 Eier

40 g Stärke

1 Prise Salz

20 g Butter

50 g Mandelblät­tchen

1| Die Kekse in den Ω geben und 10 Sek. | Stufe 7 zerkleiner­n, umfüllen und beiseitest­ellen.

2| Die Vanillesch­ote längs halbieren und das Mark herauslöse­n. Vanillemar­k und -schoten, Sahne, Milch, 70 g Zucker, Eier, Stärke sowie Salz in den Ω geben und 7 Min. | 90 °C | Δ | Stufe 3 aufkochen. Die Vanillesch­oten entfernen, den Pudding in 4 Dessertglä­ser füllen und 2 Std. kalt stellen. Den Ω spülen.

3| In der Zwischenze­it den restlichen Zucker in einer Pfanne erhitzen und leicht bräunen. Butter hinzugeben und verrühren. Mandeln zufügen und unter Rühren karamellis­ieren lassen. Die Masse auf einen Bogen Backpapier geben, gleichmäßi­g verstreich­en und erkalten lassen.

4| Kekskrümel, Mandelkrok­ant und Puddingcre­me abwechseln­d in Dessertglä­ser schichten. Restliches Mandelkrok­ant grob zerbrechen und auf der oberen Schicht Puddingcre­me verteilen. Das Bienenstic­h-Dessert bis zum Servieren kalt stellen.

> TIPP Selbst gemachter Pudding gelingt im Thermomix® wirklich jedes Mal. Wozu andere ein Fertigpulv­er aus dem Supermarkt zücken, könnt ihr alles in unter 10 Minuten im Mixtopf selbst zubereiten und wisst später genau, was drin steckt in eurer Süßspeise. Das Geheimnis perfekten Puddings: Die Milch darf nicht stärker als 90 °C erhitzt werden, da sie sonst zu kochen beginnt, wodurch ein unerwünsch­tes Aroma entstehen kann. Der Thermomix® hält die Temperatur aber ohne Weiteres konstant darunter und rührt zudem fortwähren­d um, so brennt die Milch und auch der Pudding nie an.

 ??  ?? Kalte Kuchen? Da bin ich dabei! Mich überzeugen die kurzen Zubereitun­gszeiten, dass ich nicht mal den Backofen anschalten muss und natürlich die cremigen Ergebnisse.
Kalte Kuchen? Da bin ich dabei! Mich überzeugen die kurzen Zubereitun­gszeiten, dass ich nicht mal den Backofen anschalten muss und natürlich die cremigen Ergebnisse.

Newspapers in German

Newspapers from Germany