POR­TRÄTS IM FENSTERLICHT

Meisterkurs SchwarzWeiß - - Die Wichtigsten Grundlagen -

STREIF­LICHT

Po­si­tio­nie­ren Sie Ihr Mo­del seit­lich zum fens­ter, so­dass das ge­sicht in wei­chem, ge­rich­te­ten Licht ba­det. Nord­fens­ter sind ide­al da­für. Ar­bei­ten Sie mit der Blend­nvor­wahl und wäh­len Sie ei­ne of­fe­ne Blen­de wie f/4 und ei­nen ISO-Wert von et­wa 400. Las­sen Sie Ihr Mo­del das Ge­sicht leicht zum Fens­ter dre­hen. Mit ei­nem Re­flek­tor kön­nen Sie bei Be­darf zu har­te Schat­ten auf­hel­len.

GE­GEN­LICHT

Fens­ter bie­ten Ih­nen die Mög­lich­keit für sehr un­ter­schied­li­che Looks. Plat­zie­ren Sie Ihr Mo­del so vor dem Fens­ter, dass es von hin­ten be­leuch­tet wird. Re­flek­tie­ren Sie et­was Licht zu­rück auf das Ge­sicht. Be­lich­ten Sie auf das Ge­sicht, und der Hintergrund wird über­be­lich­tet. Al­ter­na­tiv kön­nen Sie Ihr Mo­del sei­nen Kopf seit­lich dre­hen las­sen und für ei­ne Sil­hou­et­te auf den Hintergrund be­lich­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.