So ah­men Sie Film­looks in Light­room nach:

Meisterkurs SchwarzWeiß - - Die Wichtigsten Grundlagen -

Far­ben än­dern

Hier emu­lie­ren wir den Look ei­ner der be­lieb­tes­ten ana­lo­gen Fil­me für Por­träts: Il­ford FP4 Plus 125. Die­ser er­zeugt sei­dig­hel­le Hauttöne, was wir auch mit Light­room er­rei­chen kön­nen. Kli­cken Sie in der HSL/ Far­be/S/W-Pa­let­te S/W, und zie­hen Sie die Rot- und Oran­ge-Reg­ler nach rechts.

Kon­trast an­he­ben

Nut­zen Sie die Gra­da­ti­ons­kur­ve zur Kon­tras­tan­pas­sung. Mit der dia­go­na­len Li­nie steu­ern Sie die Hel­lig­keit der Tonwerte, von Tie­fen links bis zu Lich­tern rechts. Zie­hen Sie den obe­ren Teil auf- und den un­te­ren Teil ab­wärts, um ei­ne S-Form zu er­zeu­gen. Je aus­ge­präg­ter das S, des­to stär­ker der Kon­trast.

Film­korn ein­fü­gen

Film­korn ver­leiht al­ten Schwarz­wei­ßfo­tos ei­ne Struk­tur, die sich nur schwer nach­ah­men lässt. Der Kör­nungs-Ef­fekt von Light­room macht aber ei­nen gu­ten Job. Ein Film wie der Il­ford hat nur we­nig Korn. Bei Fil­men mit hö­he­rem ISO-Wert he­ben Sie die Wer­te für Stär­ke, Grö­ße und Un­re­gel­mä­ßig­keit an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.