KON­TRAST VER­STÄR­KEN UND AB­SCHWÄ­CHEN

Meisterkurs SchwarzWeiß - - Die Wichtigsten Grundlagen -

AB­WE­DELN DER LICH­TER

Das Ab­we­deln-Werk­zeug hellt Tonwerte auf. Um den Kon­trast zu ver­stär­ken, soll­ten Sie den Be­reich auf Lich­ter set­zen. Ach­ten Sie aber hier­bei un­be­dingt dar­auf, kei­ne De­tails durch Aus­bren­nen der Lich­ter zu ver­lie­ren.

AB­WE­DELN DER TIE­FEN

Wenn Sie den Kon­trast re­du­zie­ren möch­ten, müs­sen Sie den Be­reich auf Tie­fen set­zen. Ach­ten Sie beim Ma­len auf sicht­ba­res Rau­schen: Bei ex­tre­men Ein­stel­lun­gen kann dies in den Tie­fen deut­lich sicht­bar wer­den.

NACH­BE­LICH­TEN DER TIE­FEN

Set­zen Sie den Be­reich des Nach­be­lich­ten-Werk­zeugs auf Tie­fen, und ma­len Sie dann vor­sich­tig über die ent­spre­chen­den Be­rei­che, um den Kon­trast an­zu­he­ben. Die Tie­fen wer­den ab­ge­dun­kelt und ver­lei­hen dem Bild so ei­nen stär­ke­ren Kon­trast.

NACH­BE­LICH­TEN DER LICH­TER

Wenn Sie die hel­len Bild­be­rei­che et­was ab­dun­keln möch­ten, müs­sen Sie den Be­reich auf Lich­ter set­zen. Auf die­se Wei­se re­du­zie­ren Sie den Kon­trast­un­ter­schied zwi­schen Tie­fen und Lich­tern im Bild.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.