Ber­lin un­ter­ord­nen…

Memminger Zeitung - - Meinung & Dialog -

Eben­falls da­zu und zum Kom­men­tar „Di­gi­tal doof“von Ste­fan Lan­ge (Sei­te 1) vom 5. De­zem­ber:

„Di­gi­tal doof“, schreibt Ste­fan Lan­ge in sei­nem Kom­men­tar und ver­gleicht Est­land mit Deutsch­land.

Das Bünd­nis für Hu­ma­ne Bil­dung da­ge­gen in­for­miert sach­lich und ver­weist bei­spiels­wei­se auf Ar­ti­kel 106, Ab­satz III im Grund­ge­setz: Es sieht vor, dass sich Ge­mein­schafts­steu­ern neu auf­tei­len las­sen. Da­durch kön­nen auch Schu­len Gel­der in Mil­li­ar­den­hö­he zu­flie­ßen, oh­ne das Grund­ge­setz zu än­dern.

Die­ser Weg wurde schon ge­wählt, da­mit der Bund die Kom­mu­nen bei der Ver­sor­gung von Flücht­lin­gen un­ter­stützt. Al­ler­dings lässt Ar­ti­kel 106 nicht zu, dass die Bun­des­re­gie­rung Ein­fluss auf die Ver­wen­dung der Mit­tel nimmt. Wir Bür­ger sol­len uns al­so den „An­ord­nun­gen“aus Ber­lin un­ter­ord­nen, weil die Di­gi­ta­li­sie­rungs­kam­pa­gne der Wirt­schaft er­folg­reich ist.

Pe­tra Fra­n­ek, Augs­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.