Ers­ter Ein­zel­sieg für Vin­zenz Gei­ger

Oberst­dor­fer Dop­pel­er­folg beim Welt­cup in Val di Fiem­me

Memminger Zeitung - - Sport -

Val di Fiem­me Vin­zenz Gei­ger reck­te die Faust in die Luft und klopf­te sich auf die Brust. Der 21 Jah­re al­te Pre­mie­ren­sie­ger konn­te sei­nen ers­ten Ein­zel­sieg bei den Nor­di­schen Kom­bi­nie­rern zu­nächst gar nicht fas­sen, als er nach ei­nem ech­ten Kraft­akt über zehn Ki­lo­me­ter am Sonn­tag über die Zi­el­li­nie schoss und sei­nen fa­vo­ri­sier­ten Team­kol­le­gen Jo­han­nes Rydzek schlug. „Das ist un­glaub­lich. Ein Traum wird wahr“, ju­bel­te Gei­ger, der zwar schon Olym­pia-Gold im Team ein­heims­te, zu­vor aber noch nie al­lei­ne auf der höchs­ten Stu­fe des Po­dests ge­stan­den hat­te.

Sei­ne gro­ße Sie­ger­eh­rung ge­noss Gei­ger an­däch­tig, im­mer wie­der husch­te ihm ein ver­schmitz­tes Grin­sen über das gan­ze Ge­sicht. Die Über­le­gen­heit des Oberst­dor­fer Du­os Gei­ger/Rydzek in Val di Fiem­me er­in­ner­te fast schon an die deut­sche Do­mi­nanz ver­gan­ge­ner Ta­ge. In ei­ner Vie­rer­grup­pe dik­tier­te das DSV-Duo so lan­ge das Tem­po, bis die Ri­va­len Aki­to Wa­t­a­be aus Ja­pan und der Ös­ter­rei­cher Franz-Jo­sef Rehrl nicht mehr mit­hal­ten konn­ten. Am En­de zeig­te Youngs­ter Gei­ger ei­nen star­ken An­tritt und häng­te am letz­ten An­stieg auch den lauf­star­ken Rydzek ab.

„Es war ein su­per Ren­nen von uns. Wir ha­ben sehr gut zu­sam­men­ge­ar­bei­tet. Es war sehr tak­tisch und mit ei­nem Hap­py End für mich, das lief ein­fach per­fekt“, ju­bel­te Gei­ger.

Ei­ne Wo­che vor dem pres­ti­ge­träch­ti­gen Triple im fran­zö­si­schen Chaux-Neuve sind die deut­schen Kom­bi­nie­rer wie­der rich­tig gut in Schwung. Wäh­rend sich Gelb­trä­ger Jarl Magnus Riiber in See­feld bei ei­nem Trai­nings­kurs auf die nächs­ten High­lights vor­be­rei­te­te und so Vor­sprung im Ge­samt­klas­se­ment ein­büß­te, heims­ten die Deut­schen flei­ßig Po­dest­plät­ze ein. Am Frei­tag hat­te Rydzek ge­won­nen, am Sams­tag reich­te es für Rydzek/Gei­ger im Te­am­sprint zu Rang zwei. Eric Fren­zel und Fabian Rieß­le be­leg­ten Rang drei.

Das Rie­sen­ta­lent Gei­ger, Sieg­läu­fer Rydzek und Fren­zel, der am Sonn­tag Fünf­ter wur­de, ma­chen auch Hoff­nung auf DSV-Er­fol­ge bei der WM in See­feld, die in fünf Wo­chen be­ginnt. Bun­des­trai­ner Hermann Wein­buch be­wer­tet das Ni­veau sei­ner Schütz­lin­ge po­si­tiv: „Wir sind ganz vor­ne dran an den Sie­gen. Wir sind auf ei­nem Top-Ni­veau.“

Vin­zenz Gei­ger

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.