Dra­ma: Jun­ge stürzt in Rück­hal­te­be­cken Va­ter er­lei­det Herz­still­stand

Meppener Tagespost - - Nordwest -

HAM­BURG Tra­gi­scher Un­fall an ei­nem Rück­hal­te­be­cken in Ham­burg: Ein klei­ner Jun­ge ist im Ham­bur­ger Stadt­teil Neu­gra­ben in ei­nen Teich ge­fal­len. Der Va­ter (35) er­litt beim Ret­tungs­ver­such ei­nen Herz­still­stand, wie die Po­li­zei ges­tern mit­teil­te. Der Jun­ge ha­be am spä­ten Mon­tag­abend mit sei­nem Bru­der am Ufer des Rück­hal­te­be­ckens ge­spielt und sei dann hin­ein­ge­fal­len.

Der Bru­der eil­te zu sei­nem Va­ter, um Hil­fe zu ho­len, wie die Po­li­zei wei­ter mit­teil­te. Bei dem Ver­such, sei­nen Sohn zu ret­ten, brach der 35jäh­ri­ge noch an Land zu­sam­men. Ver­mut­lich als Fol­ge der Auf­re­gung hat­te der Va­ter ei­nen Herz-Atem-Still­stand er­lit­ten. Als die Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr am Un­fall­ort ein­tra­fen, be­gan­nen sie so­fort mit der Re­ani­ma­ti­on des Man­nes. Erst dann er­fuh­ren die Ein­satz­kräf­ten, dass ein Jun­ge in den Teich ge­fal­len sei. Ein Ret­tungs­hub­schrau­ber wur­de an­ge­for­dert. Tau­cher fan­den das Kind leb­los un­ter Was­ser. Wie lan­ge er dort ge­le­gen hat­te, war un­klar. Nach An­ga­ben der Po­li­zei schweb­ten ges­tern so­wohl der Jun­ge als auch der Va­ter in Le­bens­ge­fahr.

Der Ein­satz der Feu­er­wehr, bei dem 50 Ret­tungs­kräf­te im Ein­satz wa­ren, dau­er­te drei St­un­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.