Künst­ler­ko­lo­ni­en im Teu­fels­moor Span­nen­de Kunst­füh­run­gen durch Fi­scher­hu­de und Worps­we­de

Meppener Tagespost - - Nachbarsch­aft -

Vor über 125 Jah­ren ver­lieb­ten sich jun­ge deut­sche Ma­ler wie Fritz Over­beck, Ot­to Mo­der­sohn oder Pau­la Mo­der­sohn-Becker in die ein­sa­men Sied­lun­gen der Torf­bau­ern im Teu­fels­moor und be­grün­de­ten da­mit den My­thos der Künst­ler­ko­lo­ni­en Fi­scher­hu­de und Worps­we­de, die bis heu­te von ei­ner ein­ma­li­gen Au­ra um­ge­ben sind.

Er­le­ben Sie mit EL-CARD on Tour am 27. Au­gust (Di­ens­tag) bei ei­ner Füh­rung in dem be­schau­li­chen Fi­scher­hu­de zu­nächst ein Dorf, das bis heu­te wie ge­malt wirkt. Als Ot­to Mo­der­sohn, schon da­mals ei­ner der be­deu­tends­ten Ma­ler in Deutsch­land, mit sei­nem Maler­freund Fritz Over­beck auf ei­ner Wan­de­rung durch das Teu­fels­moor Fi­scher­hu­de er­reich­ten, wa­ren sie „ent­zückt von sei­nem ur­wüch­si­gen Cha­rak­ter“, wie Mo­der­sohn spä­ter no­tier­te.

Ein­ge­bet­tet in den Zwi­schen­ar­men der Wüm­me und in ein wei­tes Meer aus Fel­dern, Wie­sen und Kop­peln ver­lei­hen al­te Kopf­stein­pflas­ter-Gas­sen, wind­schie­fe Fach­werk­häu­ser, ro­man­ti­sche Gar­ten-Ca­fés und klei­ne Holz­brü­cken Fi­scher­hu­de seit je­her ei­nen ein­zig­ar­ti­gen Charme, der bis heu­te vie­le Künst­ler an­zieht. So ver­ber­gen sich hin­ter al­tem Fach­werk Ga­le­ri­en, Ate­liers und Kunst­werk­stät­ten, die Sie im Rah­men Ih­rer Füh­rung er­kun­den.

Im An­schluss be­su­chen Sie die be­kann­te Künst­ler­ko­lo­nie Worps­we­de, in der der Dich­ter Rai­ner Ma­ria Ril­ke ei­nen „Him­mel von un­be­schreib­li­cher Ve­rän­der­lich­keit und Grö­ße“sah und die Ma­le­rin Pau­la Mo­der­sohnBe­cker gar von ei­nem wah­ren „Wun­der­land“schwärm­te. Er­fah­ren Sie im Rah­men ei­ner Füh­rung ent­lang der vie­len ver­spiel­ten Künst­ler­häu­ser in­mit­ten der ma­le­ri­schen Na­tur­ku­lis­se mehr zum Auf­stieg Worps­we­des vom ab­ge­le­ge­nen Bau­ern­dorf zur be­kann­tes­ten deut­schen Künst­ler­ko­lo­nie und be­su­chen Sie ei­ne der ak­tu­el­len Aus­stel­lun­gen im Künst­ler­dorf, be­vor Sie bei der ab­schlie­ßen­den Zeit zur frei­en Ver­fü­gung die Mög­lich­keit ha­ben, die nam­haf­ten Mu­se­en, uri­gen Ate­liers und aus­ge­such­ten Ga­le­ri­en – in de­nen stän­dig um die 140 Künst­ler ar­bei­ten – ei­gen­stän­dig zu er­kun­den.

Mit der EL-CARD zah­len Sie in­klu­si­ve des ge­nann­ten Pro­gramms, des Mit­tag­es­sens, der Be­glei­tung durch ei­nen NOZGast­ge­ber und der Fahrt im mo­der­nen Kom­fort­bus 89,90 Eu­ro. Oh­ne EL-CARD gilt der Nor­mal­preis von 99,90 Eu­ro. Zustie­ge am 27. Au­gust sind Salz­ber­gen (Bahn­hof ) und Os­na­brück (ZOB am Hbf.).

WORPS­WE­DE

Ein­zig­ar­ti­ge At­mo­sphä­re: die Künst­ler­ko­lo­nie Worps­we­de. Fo­to: BTZ Bre­mer Tou­ris­tik-Zen­tra­le

„Ve­ne­dig der Nie­der­lan­de“: das Grach­ten­dorf Giet­ho­orn. Fo­to: ara­raadt/Fo­to­lia GIET­HO­ORN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.