Be­sto­chen?

Meppener Tagespost - - LOKALES -

Jour­na­lis­ten kom­men ja manch­mal in die Ver­su­chung, Ge­schen­ke und Ver­güns­ti­gun­gen an­zu­neh­men. Wann aber be­ginnt die Be­ste­chung?

Ei­ne Kol­le­gin aus der Re­dak­ti­on dach­te dar­über wäh­rend der Sit­zung des Ha­se­lün­ner Ra­tes nach. Dort gab es für die Ab­ge­ord­ne­ten wie für die Pres­se bis­her ei­nen gro­ßen Tel­ler mit Leb­ku­chen, Do­mi­no­stei­nen und Scho­ko­plätz­chen. Den hat­ten die Rats­mit­glie­der auch auf ih­ren Plät­zen ste­hen, wenn auch in ab­ge­speck­ter Form. Die Rie­sen­in­ves­ti­tio­nen für 2020 wol­len schließ­lich fi­nan­ziert wer­den, dach­te die Kol­le­gin schmun­zelnd. Glück­lich wirk­te sie al­ler­dings nicht. Sie hat­te sich so auf die Ner­ven­nah­rung wäh­rend der lan­gen Ta­gung ge­freut. Ei­ne ihr schräg ge­gen­über­sit­zen­de Rats­frau zeig­te Er­bar­men. „Ich ge­be Ih­nen et­was ab“. Sprach’s und nahm fünf Plätz­chen und Leb­ku­chen von ih­rem Tel­ler und leg­te sie auf den Tisch der Kol­le­gin. Be­ste­chung?, dach­te die nur kurz – und ver­drück­te ge­nüss­lich ei­nen Leb­ku­chen.

Tschüss! Eu­er Zei­tungs­bo­te Wil­lem

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.