Mer­kel warnt we­gen Fach­kräf­te­man­gels vor Ab­wan­de­rung von Un­ter­neh­men

Meppener Tagespost - - WIRTSCHAFT -

Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) hat an­ge­sichts des Fach­kräf­te­man­gels in Deutsch­land vor der Ab­wan­de­rung von Fir­men ge­warnt. „Wir ken­nen vie­le Hand­wer­ker und Be­trie­be, die hän­de­rin­gend Fach­kräf­te su­chen“, sag­te Mer­kel am Sams­tag in ih­rem wö­chent­li­chen Vi­deo-Pod­cast vor dem heu­ti­gen Fach­kräf­te­gip­fel. „Des­halb ist es not­wen­dig, dass wir uns um aus­rei­chend Fach­kräf­te be­mü­hen. Denn sonst müs­sen Un­ter­neh­men ab­wan­dern – und das wol­len wir na­tür­lich nicht.“

Bun­des­re­gie­rung, Län­der, Wirt­schaft und Ge­werk­schaf­ten kom­men heu­te im Kanz­ler­amt zu ei­nem Gip­fel zur Ein­wan­de­rung von Fach­kräf­ten zu­sam­men. Da­bei geht es dar­um, wie das neue Fach­kräf­te­ein­wan­de­rungs­ge­setz schnell wir­ken kann.

Es tritt am 1. März 2020 in Kraft und soll qua­li­fi­zier­ten Ar­beit­neh­mern aus Nicht­EU-Staa­ten den Weg nach Deutsch­land eb­nen.

Die Re­gie­rung sieht Deutsch­land in den kom­men­den Jah­ren zu­neh­mend auf die Zu­wan­de­rung von Fach­kräf­ten au­ßer­halb der Eu­ro­päi­schen Uni­on an­ge­wie­sen. Län­der, in de­nen Fach­kräf­te an­ge­wor­ben wer­den sol­len, sind zu­nächst un­ter an­de­rem Me­xi­ko, Bra­si­li­en, In­di­en und Viet­nam.

Das geht aus der Fach­kräf­te­stra­te­gie der Bun­des­re­gie­rung her­vor, die der Deut­schen Pres­se-Agen­tur vor­liegt. „Hat­ten wir noch vor 15 Jah­ren das Pro­blem, fünf Mil­lio­nen Ar­beits­lo­se zu ha­ben, so ist heu­te das The­ma: Wo be­kom­me ich die ge­eig­ne­ten Fach­kräf­te her?“, sag­te Mer­kel. Die Bun­des­re­gie­rung wol­le nun das ei­ge­ne, hei­mi­sche Po­ten­zi­al aus­schöp­fen, durch „gu­te Aus­bil­dung für mög­lichst al­le Men­schen“. Zum an­de­ren soll­ten Fach­kräf­te aus der EU nach Deutsch­land ge­holt wer­den.

Es ar­bei­te­ten be­reits 2,5 Mil­lio­nen Men­schen aus EU­Län­dern in Deutsch­land. „Aber al­lein das reicht nicht aus, und des­halb müs­sen wir uns auch um Fach­kräf­te von au­ßer­halb der Eu­ro­päi­schen

Uni­on be­mü­hen“, sag­te Mer­kel. Dar­um ge­he es bei dem Tref­fen.

Die der­zeit größ­ten Eng­päs­se bei Fach­kräf­ten be­ste­hen laut Fach­kräf­te­stra­te­gie der­zeit bei Be­ru­fen aus den Be­rei­chen Ma­the­ma­tik, In­for­ma­tik, Na­tur­wis­sen­schaft und Tech­nik – da­ne­ben sind der Bau, der Ho­te­lund Gast­stät­ten­be­reich so­wie Ge­sund­heits­be­ru­fe be­trof­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.