Neue Men­sa im Her­zen der Schu­le

Um­bau­plä­ne für Grund­schu­le Dohren vor­ge­stellt / Ur­sprüng­li­che Idee wur­de ver­wor­fen

Meppener Tagespost - - HASELÜNNE / SAMTGEMEIN­DE HERZLAKE - Von Tim Gal­lan­di

Die Zeit der Mi­ni-Men­sa soll in der Grund­schu­le Dohren bald Ver­gan­gen­heit sein. Ne­ben ei­nem grö­ße­ren Spei­se­saal ste­hen ein ver­grö­ßer­tes Lehrer­zim­mer und ein Ers­te-Hil­fe-Raum auf der Wun­sch­lis­te. Der Herz­la­ker Samt­ge­mein­de­rat er­fuhr jetzt, wie all das aus­se­hen könn­te – und auch, war­um der ers­te Plan­ent­wurf noch ein­mal ver­än­dert wur­de.

Von den der­zeit 53 Schü­lern der Doh­re­ner Grund­schu­le es­sen re­gel­mä­ßig bis zu 36 in der Men­sa zu Mit­tag, und das in ei­nem ehe­ma­li­gen Grup­pen­raum, der kaum mehr als 15 Qua­drat­me­ter Flä­che um­fasst. Mit die­ser Be­helfs­lö­sung muss sich die Schu­le seit 2012, als der Ganz­tags­be­trieb star­te­te, be­gnü­gen. Das Pro­vi­so­ri­um hat den Ne­ben­ef­fekt, dass das Es­sen auf dem Flur vor der Men­sa aus­ge­ge­ben wer­den muss.

Da­mit sich das än­dert, be­an­trag­te das Team um Schul­lei­te­rin Su­san­ne Lim­be­ckRo­sen im ver­gan­ge­nen Som­mer ei­ne räum­li­che Er­wei­te­rung,

die auch mit ei­ner Ver­grö­ße­rung des Lehrer­zim­mers, in dem eben­falls be­eng­te Ver­hält­nis­se herr­schen, ein­her­ge­hen mö­ge. Die Ver­wal­tung der Samt­ge­mein­de kün­dig­te an, das Vor­ha­ben in den Haus­halt 2020 auf­zu­neh­men.

Ar­chi­tek­tin Ti­na Kel­ler vom Mep­pe­ner Bü­ro Rü­cken und Part­ner In­ge­nieur­ge­sell­schaf­ten prä­sen­tier­te dem Samt­ge­mein­de­rat nun ei­nen Vor­ent­wurf. Ein­gangs er­läu­ter­te sie, war­um sich die ur­sprüng­li­che Idee ei­nes An­baus an der öst­li­chen Ecke des Schul­ge­bäu­des nicht durch­set­zen konn­te: „Das wä­re nicht die op­ti­ma­le Lö­sung, weil da­durch die Sicht auf den Schul­hof ein­ge­schränkt wür­de.“

Pau­sen­hal­le um­ge­wid­met

Kel­lers Kon­zept hin­ge­gen sieht vor, die neue Men­sa ge­wis­ser­ma­ßen im Her­zen der Schu­le zu schaf­fen – und da­für die bis­lang kaum ge­nutz­te Pau­sen­hal­le um­zu­wid­men. Sie soll von west­li­cher wie öst­li­cher Sei­te bau­lich er­wei­tert wer­den, so­dass ei­ne gut 61 Qua­drat­me­ter gro­ße Men­sa samt ei­ner an­ge­schlos­se­nen, 13 Qua­drat­me­ter gro­ßen Kü­che ent­steht.

Die­ser Be­reich er­hält laut Ent­wurf zwei Zu­gän­ge: ei­nen für die Schü­ler vom Schul­flur aus (in Hö­he des heu­ti­gen Haupt­ein­gangs) und ei­nen wei­te­ren vom Wen­de­ham­mer west­lich des Ge­bäu­des aus. Dort wird be­reits jetzt das Mit­tag­es­sen an­ge­lie­fert. In die­sem Trakt un­ter­ge­bracht wer­den sol­len auch die Toi­let­ten samt ei­nem be­hin­der­ten­ge­rech­ten WC. Als

Kon­se­quenz rückt der Haupt­ein­gang ein paar Me­ter nach Os­ten. Durch ei­nen ge­ring­fü­gi­gen An­bau an der öst­li­chen Ecke wächst das Lehrer­zim­mer; au­ßer­dem ent­steht in die­sem Be­reich ein Ers­te-Hil­fe-Raum, der bis­lang in der Schu­le fehlt. Wer Hil­fe be­nö­tigt, muss mo­men­tan noch auf ei­ner Lie­ge im Schul­flur Platz neh­men.

Die Men­sa, die mit ei­ner Fens­ter­front zum Schul­hof hin ge­öff­net wird, soll sich auf­grund ih­rer Grö­ße dann auch für Ver­an­stal­tun­gen nut­zen las­sen. Bei den Rats­mit­glie­dern stieß das Kon- zept auf An­klang: „Bei die­sem Ent­wurf wird mir warm ums Herz“, lob­te der UWGAb­ge­ord­ne­te und Doh­re­ner Bür­ger­meis­ter Jo­han­nes Die­ker.

Für das ge­sam­te Um­bau­vor­ha­ben ist laut ei­ner Schät­zung von Ti­na Kel­ler mit Kos­ten in Hö­he von 368 000 Eu­ro zu rech­nen.

Grund­schu­le Dohren be­an­tragt grö­ße­re Men­sa: Ei­nen Be­richt zu die­sem The­ma le­sen Sie im In­ter­net auf noz.de/ar­ti­kel/ 1780717

Qu­el­le/Gra­fik: Ti­na Kel­ler, Rü­cken und Part­ner In­ge­nieur­ge­sell­schaf­ten

Foto: Tim Gal­lan­di

Ein neu­es Er­schei­nungs­bild durch den Um­bau be­kom­men. wird die Grund­schu­le Dohren

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.