Fal­scher An­spruch

Meppener Tagespost - - WIRTSCHAFT -

Soll­te ein Schü­ler ler­nen, wie er den bes­ten Han­dy­ver­trag fin­det und fürs Al­ter vor­sorgt? Ver­bän­de und Un­ter­neh­men drän­gen seit Lan­gem dar­auf, Schü­lern mehr über Wirt­schaft bei­zu­brin­gen. Aber da­bei darf man zwei Din­ge nicht mit­ein­an­der ver­men­gen.

Der ei­ne – be­rech­tig­te – An­spruch ist, dass Schü­ler po­li­ti­sche und wirt­schaft­li­che Zu­sam­men­hän­ge er­fas­sen kön­nen. Ne­ben Le­sen, Schrei­ben und Rech­nen – Fä­hig­kei­ten, die jetzt schon bei vie­len nur ru­di­men­tär aus­ge­bil­det sind – sol­len Schü­ler über All­ge­mein­bil­dung ver­fü­gen.

Der zwei­te An­spruch über­for­dert Schu­len und passt nicht zu ih­rem Bil­dungs­auf­trag. Man kann nicht er­war­ten, dass Schü­ler nach ih­rem Ab­schluss op­ti­mal ih­re Steu­er­er­klä­rung ma­chen und Ver­trä­ge ju­ris­tisch und wirt­schaft­lich prü­fen kön­nen. Da geht es um Spe­zi­al

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.