Po­li­zei klärt Se­rie von Van­da­lis­mus in Sö­gel auf

Ju­gend­li­che für Straf­ta­ten ver­ant­wort­lich

Meppener Tagespost - - NACHBARSCH­AFT -

Die Po­li­zei hat nach ei­ge­nen An­ga­ben ei­ne Se­rie von Sach­be­schä­di­gun­gen in Sö­gel auf­ge­klärt. Die Be­am­ten ha­ben zwei Ju­gend­li­che er­mit­telt, de­nen sie 31 Straf­ta­ten zur Last le­gen.

Die Se­rie ha­be in­ner­halb der Sö­ge­ler Be­völ­ke­rung für Un­ru­he ge­sorgt, er­klär­ten die Be­am­ten ges­tern in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung. Dem­nach hat die Po­li­zei seit Sep­tem­ber ei­ne Viel­zahl von Sach­be­schä­di­gun­gen in der Hümm­ling­ge­mein­de re­gis­triert. „Nach in­ten­si­ven Er­mitt­lun­gen konn­ten nun zwei Ju­gend­li­che den Ta­ten zu­ge­ord­net wer­den“, so die Be­am­ten. Bei­de stamm­ten aus Sö­gel.

Wie es in der Mit­tei­lung wei­ter heißt, setz­te das Duo un­ter an­de­rem ei­nen Geld­au­to­ma­ten der Kreis­spar­kas­se au­ßer Be­trieb. Über­dies sol­len sie meh­re­re Häu­ser mit Mon­ta­ge­schaum und Far­be be­sprüht so­wie Brän­de in ei­nem leer ste­hen­den

Haus ge­legt ha­ben. Auch vor Van­da­lis­mus auf ei­nem Fried­hof hät­ten die Ju­gend­li­chen nicht halt­ge­macht.

Die mut­maß­li­chen Tä­ter zeig­ten sich der Po­li­zei zu­fol­ge im Rah­men ih­rer Ver­neh­mun­gen im Bei­sein der El­tern reu­mü­tig und hät­ten die Ta­ten ge­gen­über den Be­am­ten ein­ge­räumt. Zur Scha­dens­sum­me kön­ne die Po­li­zei bis­lang kei­ne kon­kre­ten An­ga­ben ma­chen. Nach Ein­schät­zung der Be­am­ten dürf­te Lan­ge­wei­le die Trieb­fe­der der Van­da­lis­mus­se­rie ge­we­sen sein.

Ent­spre­chen­de Er­mitt­lungs­ver­fah­ren ge­hen an die Staats­an­walt­schaft Os­na­brück. Zu­dem wur­de laut Po­li­zei das Ju­gend­amt des Land­krei­ses Ems­land über die Sach­ver­hal­te in Kennt­nis ge­setzt.

Mehr Be­rich­te über die Se­rie von Van­da­lis­mus auf noz.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.