Ju­do­ka Jas­ke feh­len Se­kun­den

Sil­ber bei Nord­deut­scher Meis­ter­schaft

Meppener Tagespost - - EMSLANDSPO­RT -

Ei­ne Über­ra­schung ist Fa­bi­an Jas­ke vom Lin­ge­ner Ju­do-Ver­ein ge­lun­gen. Der Ju­do­ka aus Bac­cum hat bei den Nord­deut­schen Meis­ter­schaf­ten in Ol­den­burg in Hol­stein den zwei­ten Platz be­legt und sich da­durch für die Deut­schen Ein­zel­meis­ter­schaf­ten in Stutt­gart (25./26. Ja­nu­ar) qua­li­fi­ziert.

Nur Se­kun­den fehl­ten Jas­ke, der Al­ter von sechs Jah­ren mit dem Ju­do be­gon­nen hat, zum Ti­tel. Im Fi­na­le hät­te der Ems­län­der fast das Un­mög­li­che mög­lich ge­macht. Doch sein Fi­nal­geg­ner mo­bi­li­sier­te enor­me Kräf­te, be­frei­te sich kurz vor dem En­de des Du­ells aus Jas­kes Hal­te­griff und ent­schied den Kampf noch für sich.

Auf­grund der an­ste­hen­den Olym­pi­schen Spie­le im nächs­ten Jahr in To­kio wird es bei der DM für Jas­ke rich­tig in­ter­es­sant wer­den. Vie­le To­p­ath­le­ten wer­den sich in Stutt­gart ih­re letz­te Emp­feh­lung für Olym­pia si­chern. Und al­le wich­ti­gen Trai­ner des Deut­schen Ju­do-Bun­des (DJB) wer­den vor Ort sein.

Jas­kes Er­folgs­re­zept auf dem Weg ins Fi­na­le war ei­ne klei­ne Wurf­tech­nik oder ein Fuß­fe­ger, mit de­nen er sei­ne Geg­ner zu Bo­den zwang. An­schlie­ßend fi­xier­te der Bac­cu­mer sein Ge­gen­über in ei­nem Hal­te­griff. Aus die­sem gab es für die Kon­tra­hen­ten kein Ent­kom­men mehr.

Zu­vor wa­ren die Lan­des­meis­ter­schaf­ten aus Jas­kes Sicht holp­rig ge­lau­fen. Durch den dor­ti­gen drit­ten Platz hat­te er sich sich aber die Teil­nah­me an den Nord­deut­schen Meis­ter­schaf­ten ge­si­chert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.