Sau­ber auf der letz­ten Mei­le

Der Ford Tran­sit be­kommt erst­mals zwei elek­tri­fi­zier­te Va­ri­an­ten

Meppener Tagespost - - KFZWELT - Von Frank Wald

Mit leich­ten Re­tu­schen an Front, Küh­ler­grill und Schein­wer­fern wirkt nun auch der gro­ße Tran­sit im Zwei-Ton­nenNutz­last-Seg­ment (ab 33.855 Eu­ro) dem be­reits im ver­gan­ge­nen Jahr über­ar­bei­te­ten klei­ne­ren Bru­der Tran­sit Cust­om wie aus dem Ge­sicht ge­schnit­ten. Auch das neue Sync 3-In­fo­tain­ment­sys­tem mit grö­ße­rem Touch­screen-Mo­ni­tor in­klu­si­ve Sprach­be­die­nung und Smart­pho­ne-An­bin­dung fin­den sich hier nun.

Über­ar­bei­tet wur­de auch der 2,0-Li­ter-TDCI-Die­sel mit wahl­wei­se 105 PS , 130 PS und 170 PS, zu dem sich nun auch noch ei­ne neue Top­va­ri­an­te mit 185 PS ge­sellt. Op­tio­nal (820 Eu­ro) ist der Tran­sit als ers­ter Trans­por­ter in sei­nem Seg­ment Plug-in-Hy­brid Mo­dus Das Ver­bren­ner­mo­tor im­mer wird Prin­zip: schon an­freun­den und elek­trisch jetzt ge­schal­tet, Elek­tro- im ein mit sind se­ri­el­len kön­nen. 1-Li­terD­rei­zy­lin­der-Tur­bo­ben­zi­ner ge­fah­ren ei­nem hin­ter­ein­an­der und wo­bei als so lädt. ge­nann­ter per­ma­nent Idea­ler­wei­se Ran­ge die Bat­te­rie soll­te Ex­ten­der der 13,6 im­mer kWh-Ak­ku an der aber Steck­do­se na­tür­lich Das ge­la­den funk­tio­niert wer­den. über den La­de­an­schluss im vor­de­ren Stoß­fän­ger an der 10-Am­pe­re-Steck­do­se in 4,3 St­un­den, mit Typ-2-Ste­cker an ei­ner Wall­box für Wech­sel­strom in 2,7 St­un­den. So sol­len 40 bis 43 Ki­lo­me­ter rein elek­trisch (nach WLTP) und da­mit lo­kal emis­si­ons­frei ge­fah­ren wer­den kön­nen.

Den Durch­schnitts­ver­brauch (nach WLTP) gibt Ford mit 3,1 bis 3,6 Li­ter (70 -81 g/km CO2) an, die Ge­samt­reich­wei­te mit mehr als 500 Ki­lo­me­tern, wo­bei die Höchst­ge­schwin­dig­keit auf 120 km/h li­mi­tiert ist. Da­bei ist der 126 PS star­ke An­trieb selbst zu­min­dest ge­wöh­nungs­be­dürf­tig. Von ei­nem fu­tu­ris­ti­schen Sing­sang be­gei­tet, rollt der Tran­sit Cust­om PHEV zu­nächst rein elek­trisch vom Hof. Die 355 Nm Dreh­mo­ment, die Emo­tor-ty­pisch ab der ers­ten Um­dre­hung be­reit ste­hen, sor­gen da­bei für ei­nen kräf­ti­gen An­tritt. Das funk­tio­niert so lan­ge gut, wie die Bat­te­rie ge­nü­gend Saft hat. Geht der zur Nei­ge, springt der 3-Zy­lin­der-Ben­zi­ner deut­lich ver­nehm­bar bei. Al­ler­dings im­mer leicht zeit­ver­zö­gert, so dass die Ge­räusch­ku­lis­se nicht im­mer der ak­tu­el­len Be­schleu­ni­gung ent­spricht.

Fo­to: Ford

Ford hat den Tran­sit op­tisch und tech­nisch gründ­lich über­ar­bei­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.