Au­to­ma­ten der Spar­kas­se in Be­trieb

Meppener Tagespost - - KREIS EMSLAND -

Die Spar­kas­se Ems­land wird heu­te zwei Geld­au­to­ma­ten, die aus Angst vor Ver­letz­ten bei Spren­gun­gen vom Netz ge­nom­men wur­den, wie­der in Be­trieb neh­men. Von der Ent­schei­dung pro­fi­tie­ren Kun­den im Um­feld der Au­to­ma­ten in Lin­genScheps­dorf (Ems­ufer 1) und Pa­pen­burg-Forst­haus (Split­ting rechts 173). „Sie wer­den am Mon­tag im Lau­fe des Ta­ges wie­der mit Geld be­füllt und kön­nen in Be­trieb ge­nom­men wer­den“, sag­te Ge­org Schrö­er, Spre­cher der Spar­kas­se Ems­land.

Die bei­den SB-Ge­schäfts­stel­len sind in den ver­gan­ge­nen Ta­gen si­cher­heits­tech­nisch wei­ter op­ti­miert wor­den. Da­her kön­nen sie wie­der ge­öff­net wer­den. Ei­ne Uhr­zeit am Mon­tag konn­te der Spre­cher nicht nen­nen.

Ab­ge­schal­tet bis ins neue Jahr blei­ben die Au­to­ma­ten Börger (Sö­ge­ler Stra­ße 3), Gees­te-Os­ter­b­rock (Gar­ten­stra­ße 33), Läh­den (Haupt­stra­ße 18), Lin­gen-Bac­cum (An­to­ni­us­stra­ße 12), Lin­genBram­sche (Bram­scher Stra­ße 17), Lin­gen-Brög­bern (Dui­sen­bur­ger Stra­ße 4), Lo­rup (Haupt­stra­ße 24) und Thuine (Haupt­stra­ße 7). „Sie fol­gen An­fang 2020“, sag­te der Spar­kas­sen-Spre­cher. Kun­den kön­nen wei­ter­hin Au­to­ma­ten frem­der In­sti­tu­te nut­zen, Ge­büh­ren, die da­bei ent­ste­hen, wer­den form­los er­stat­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.