Kun­den freu­en sich auf Chris­ta Me­lisch

DRK-Fahr­dienst: Job mit Mehr­wert

Meppener Tagespost - - MEPPEN -

Rund 80 Mahl­zei­ten fährt das Deut­sche Ro­te Kreuz al­lein in Mep­pen und Um­ge­bung täg­lich aus. Chris­ta Me­lisch ist ei­ne von ak­tu­ell sechs Fah­rern, die das so­ge­nann­te „Es­sen auf Rä­dern“im Lud­mil­len­stift Mep­pen ge­gen Mit­tag ab­ho­len und dann ver­tei­len.

„Wir sind ein tol­les Team, und die Men­schen freu­en sich, wenn wir klin­geln“, be­schreibt Chris­ta Me­lisch ih­ren Job beim DRK-Me­nü­ser­vice. Für das Pla­nen der Tou­ren und die Or­ga­ni­sa­ti­on des rei­bungs­frei­en Ablaufs ist Sil­ke Arens zu­stän­dig. Sie ter­mi­niert von der DRK-Ge­schäfts­stel­le in Mep­pen aus nicht nur die Fahr­ten des Me­nü­ser­vices, son­dern auch die Ein­sät­ze der Ta­ges­pfle­ge­fah­rer. Die DRK-Ta­ges­pfle­gen in Mep­pen, Lin­gen, Sö­gel und Herz­la­ke bie­ten Se­nio­ren ei­nen struk­tu­rier­ten Ta­ges­ab­lauf und so­zia­le Kon­tak­te. Da­mit sie zu den Ein­rich­tun­gen kom­men kön­nen, be­schäf­tigt das DRK 13 Per­so­nen im Fahr­dienst.

„Oh­ne Fahr­dienst kei­ne Ta­ges­pfle­ge“, so for­mu­liert es Gui­do Ven­ne­ge­erts, Fach­be­reichs­lei­ter der Pfle­ge beim DRK Kreis­ver­band Ems­land: Dar­um sucht das DRK, das in­zwi­schen über 850 Mit­ar­bei­ten­de im Ems­land be­schäf­tigt, Fah­rer und Fah­re­rin­nen, die rund 45 St­un­den mo­nat­lich in der Mit­tags­zeit ar­bei­ten möch­ten. In­ter­es­sier­te mit ei­ner Fahr­er­laub­nis der Klas­se B kön­nen sich un­ter be­wer­[email protected]­land.de be­wer­ben.

Fo­to: DRK

Das Au­to ist Chris­ta Me­lischs wich­tigs­tes Ar­beits­ge­rät beim Ver­tei­len der Mit­tags­me­nüs des DRK.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.