Alt­mai­er: Hil­fe für Re­gio­nen im Wes­ten

Meppener Tagespost - - WIRTSCHAFT -

Struk­tur­schwa­che Re­gio­nen im Wes­ten kön­nen ab Jah­res­be­ginn mit mehr fi­nan­zi­el­ler Un­ter­stüt­zung rech­nen. Grund ist ein neu­es ge­samt­deut­sches För­der­sys­tem. Der Os­ten soll aber nicht ver­nach­läs­sigt wer­den, wie Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Pe­ter Alt­mai­er deut­lich mach­te. „Ost­deut­sche Re­gio­nen er­hal­ten Ver­läss­lich­keit auch für die Zu­kunft; west­deut­sche struk­tur­schwa­che Re­gio­nen wer­den in das neue ge­samt­deut­sche För­der­sys­tem ein­be­zo­gen“, sag­te der

CDU-Po­li­ti­ker. „Da­mit er­hal­ten al­le Men­schen in al­len Re­gio­nen Deutsch­lands glei­che Chan­cen auf wirt­schaft­li­ches Wachs­tum und Be­schäf­ti­gung.“

Zum 1. Ja­nu­ar wer­den die re­gio­na­len För­der­pro­gram­me der Bun­des­re­gie­rung in ei­nem neu­en ge­samt­deut­schen För­der­sys­tem ge­bün­delt. Ins­ge­samt ste­hen dann nach An­ga­ben des Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­ums 22 Bun­des­pro­gram­me zur re­gio­na­len För­de­rung zur Ver­fü­gung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.