Tür­ki­sches Par­la­ment ge­neh­migt Li­by­en-Ein­satz

Meppener Tagespost - - VORDERSEIT­E -

Das tür­ki­sche Par­la­ment hat grü­nes Licht für ei­ne mög­li­che Mi­li­tär­in­ter­ven­ti­on im Bür­ger­kriegs­land Li­by­en ge­ge­ben. Prä­si­dent Re­cep Tay­yip Er­do­gan er­hielt ges­tern für ein Jahr das Man­dat, tür­ki­sche Sol­da­ten nach Li­by­en zu schi­cken. Er will da­mit die in­ter­na­tio­nal an­er­kann­te Re­gie­rung un­ter Mi­nis­ter­prä­si­dent Fa­jis alSarr­adsch stüt­zen. Die lie­fert sich ei­nen Macht­kampf mit dem ein­fluss­rei­chen Ge­ne­ral Cha­li­fa Haftar.

Wie in Sy­ri­en un­ter­stüt­zen da­mit die Tür­kei und Russ­land un­ter­schied­li­che Par­tei­en.

Krem­lchef Wla­di­mir Pu­tin wird am Mitt­woch in Istanbul er­war­tet. Mit US-Prä­si­dent Do­nald Trump be­sprach Er­do­gan die Si­tua­ti­on in den bei­den Bür­ger­kriegs­län­dern ges­tern am Te­le­fon. Das tür­ki­sche Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mi­nis­te­ri­um teil­te mit, bei­de Staats­chefs hät­ten sich auch auf ei­ne stär­ke­re Zu­sam­men­ar­beit ver­stän­digt.

Ägyp­ten, ein Un­ter­stüt­zer Haft­ars, ver­ur­teil­te die Ent­schei­dung An­ka­ras „aufs Schärfs­te“. Die Tür­kei ver­sto­ße da­mit ge­gen das von den Ver­ein­ten Na­tio­nen ver­häng­te Waf­fen­em­bar­go.

Die FDP ist nach den Wor­ten ih­res Vor­sit­zen­den Chris­ti­an Lindner nach der nächs­ten Bun­des­tags­wahl zu neu­en Ver­hand­lun­gen über ei­ne Ja­mai­ka-Ko­ali­ti­on be­reit. „Mit uns kann man im­mer spre­chen, über je­de Form“, sag­te Lindner. „Je­der muss aber wis­sen, wir wol­len nur in ei­ne Re­gie­rung ein­tre­ten, wenn das Land vor­an­ge­bracht wird.“Nach der Bun­des­tags­wahl 2017 hat­ten Uni­on, Grü­ne und FDP wo­chen­lang über die Bil­dung ei­ner Ja­mai­kaKo­ali­ti­on ver­han­delt. Die FDP ließ die­se schließ­lich plat­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.