Fa­mi­li­en für Ame­ri­ka­ner ge­sucht

Meppener Tagespost - - KREIS EMSLAND -

Seit fast 40 Jah­ren gibt es ei­nen be­son­de­ren Aus­tausch zwi­schen Deutsch­land und den USA. Mit Sti­pen­di­en von Deut­schem Bun­des­tag und USKon­gress le­ben jun­ge Deut­sche und Ame­ri­ka­ner zehn Mo­na­te in dem je­weils an­de­ren Land.

Als Pa­tin en­ga­giert sich die CDU-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Git­ta Con­ne­mann seit Jah­ren für den Aus­tausch. „Das Herz ei­nes Lan­des schlägt in sei­nen Fa­mi­li­en. Nir­gend­wo ha­ben jun­ge Men­schen die Chan­ce, so gu­te Ein­bli­cke in ei­ne an­de­re Le­bens­wei­se zu be­kom­men wie bei ih­ren Gast­fa­mi­li­en“, er­klärt die Christ­de­mo­kra­tin.

Je­des Jahr kom­men so rund 350 jun­ge Ame­ri­ka­ne­rin­nen und Ame­ri­ka­ner nach Deutsch­land. Ziel des Par­la­men­ta­ri­schen Pa­ten­schafts-Pro­gramms (PPP) für Schü­ler und jun­ge Be­rufs­tä­ti­ge: die Ju­gend­li­chen sol­len als „Ju­niorBot­schaf­ter“für ge­gen­sei­ti­ges Ver­ständ­nis wer­ben. Auch in die­sem Jahr ha­ben jun­ge Her­an­wach­sen­de wie­der ein Sti­pen­di­um des Par­la­men­ta­ri­schen Pa­ten­schafts-Pro­gramms be­kom­men. Al­ler­dings weiß noch nicht je­der jun­ge Ame­ri­ka­ner, wo er sein neu­es Zu­hau­se fin­den wird.

Gast­fa­mi­li­en ha­ben die Mög­lich­keit, sich das Aus­land und da­mit auch ei­ne an­de­re Le­bens­wei­se in das Haus zu ho­len. Gast­fa­mi­lie kann fast je­der wer­den: Auch al­lein­er­zie­hen­de El­tern­tei­le und Paa­re oh­ne Kin­der sind will­kom­men. Wich­tig sind Auf­ge­schlos­sen­heit und die Be­reit­schaft, sich ei­nem jun­gen Men­schen und sei­ner Kultur zu öff­nen. Wer In­ter­es­se hat, kann sich per E-Mail an gast­fa­mi­[email protected] wen­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.