Göt­tin­gen fei­ert Hän­del

Meppener Tagespost - - KULTUR -

Ge­org Fried­rich Hän­del (1685–1759) gilt als ei­ner der be­deu­tends­ten Kom­po­nis­ten des Ba­rocks. In Göt­tin­gen wird das 100-jäh­ri­ge Ju­bi­lä­um der Hän­delFest­spie­le von ei­ner Aus­stel­lung be­glei­tet.

Das Städ­ti­sche Mu­se­um Göt­tin­gen er­gänzt das 100-jäh­ri­ge Ju­bi­lä­um der Hän­del-Fest­spie­le in der Uni­ver­si­täts­stadt um ei­ne Son­der­aus­stel­lung. Die Schau „Hän­del Göt­tin­gen 1920“wird am 23. Fe­bru­ar er­öff­net und bis zum 11. Ok­to­ber ge­zeigt, wie das Mu­se­um mit­teil­te. Im Jahr 1920 hat­ten erst­mals Hän­del-Fest­spie­le in Göt­tin­gen statt­ge­fun­den, zu­erst kam am 26. Ju­ni je­nes Jah­res die Oper „Ro­de­lin­de“auf die Büh­ne.

Die Aus­stel­lung im Mu­se­um be­leuch­te vor al­lem die Ent­ste­hungs­ge­schich­te der Göt­tin­ger „Ro­de­lin­de“Auf­füh­rung, hieß es. Zahl­rei­che Ak­teu­re und In­sti­tu­tio­nen, die die Auf­füh­rung er­mög­licht hät­ten, wür­den auch mit­tels neu ent­deck­ter Qu­el­len und Do­ku­men­te por­trä­tiert. Das Mu­se­um und die Göt­tin­ger Hän­delFest­spie­le-Ge­sell­schaft ha­ben zu­dem ei­nen Film pro­du­ziert, der wäh­rend der Aus­stel­lung ge­zeigt wird. In ei­nem Rah­men­pro­gramm gibt es Vor­trä­ge zum The­ma. An fünf wei­te­ren Ter­mi­nen kön­nen Kin­der bei Work­shops im Mu­se­um selbst klei­ne Opern er­schaf­fen.

Städ­ti­sches Mu­se­um Göt­tin­gen: Hän­del Göt­tin­gen 1920. Aus­stel­lung, vom 23. Fe­bru­ar bis zum 11. Ok­to­ber.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.