To­te bei Mas­sen­pa­nik wäh­rend Be­er­di­gung von So­lei­ma­ni

Iran stockt Bud­get für Re­vo­lu­ti­ons­gar­den deut­lich auf / Kom­man­deur Sa­la­mi kün­digt Ra­che an

Meppener Tagespost - - POLITIK -

Bei ei­ner Mas­sen­pa­nik wäh­rend des Trau­er­zugs für den ira­ni­schen Ge­ne­ral Ghas­sem So­lei­ma­ni sind in der Stadt Ker­man min­des­tens 50 Men­schen ums Le­ben ge­kom­men. Das be­rich­te­te die ira­ni­sche Nach­rich­ten­agen­tur Is­na ges­tern un­ter Be­ru­fung auf die ört­li­chen Be­hör­den. Zu­dem wur­den in dem Ge­drän­ge in der Ge­burts­stadt So­lei­ma­nis im Süd­os­ten des

Lan­des nach of­fi­zi­el­len An­ga­ben mehr als 200 Men­schen ver­letzt.

An­we­send beim Trau­er­zug war auch der Kom­man­deur der ira­ni­schen Re­vo­lu­ti­ons­gar­den, Hus­sein Sa­la­mi. „Wir wer­den Ra­che neh­men, und die wird kon­se­quent und hart sein, so­dass die Ame­ri­ka­ner ih­re Tat bit­ter be­reu­en“, sag­te Sa­la­mi.

Wa­shing­ton recht­fer­tig­te den Luft­schlag ge­gen So­lei­ma­ni

da­mit, dass der Chef der Al-Kuds-Ein­hei­ten fol­gen­schwe­re An­grif­fe auf US­Bür­ger ge­plant ha­be. Die Darstel­lung, So­lei­ma­ni ha­be sich bei sei­nem Auf­ent­halt im Irak auf ei­ner di­plo­ma­ti­schen Mis­si­on be­fun­den, wies US-Au­ßen­mi­nis­ter Mi­ke Pom­peo zu­rück: „Wir wis­sen, dass das nicht stimmt.“Die­se Aus­sa­ge sei nichts als ira­ni­sche Pro­pa­gan­da.

US-Au­ßen­mi­nis­ter Mi­ke Pom­peo hat­te ges­tern zu­ge­si­chert, die Ver­ei­nig­ten Staa­ten wür­den sich bei jeg­li­chem Vor­ge­hen in der Iran­Kri­se an in­ter­na­tio­na­les Recht hal­ten. „Je­de Maß­nah­me, die wir er­grei­fen, wird im Ein­klang mit in­ter­na­tio­na­ler Rechts­staat­lich­keit ste­hen“, so Pom­peo. Pom­peo ging da­bei nicht nä­her auf die Fra­ge nach mög­li­chen US-An­grif­fen auf kul­tu­rel­le Stät­ten im

Iran ein. Das Pen­ta­gon hat­te zu­vor auf ent­spre­chen­de Nach­fra­gen hin ver­si­chert, in­ter­na­tio­na­les Recht wer­de be­folgt.

Der Iran mo­nier­te ges­tern, die USA hät­ten ih­rem Au­ßen­mi­nis­ter Mo­ham­med Dscha­wad Sa­rif nach des­sen An­ga­ben das Vi­sum für ei­ne Rei­se zu den Ver­ein­ten Na­tio­nen ver­wei­gert. Sa­rif war vom viet­na­me­si­schen Au­ßen­mi­nis­ter zu ei­ner Sit­zung des

UN-Si­cher­heits­rats in New York ein­ge­la­den wor­den.

Un­ter­des­sen hat das ira­ni­sche Par­la­ment das Bud­get der Re­vo­lu­ti­ons­gar­den bis zum En­de des per­si­schen Jah­res (20. März 2020) er­höht. Auf An­wei­sung des obers­ten ira­ni­schen Füh­rers, Aja­tol­lah Ali Cha­men­ei, wur­de das Bud­get um 200 Mil­lio­nen Eu­ro er­höht, sag­te Par­la­ments­prä­si­dent Ali La­ri­dscha­ni ges­tern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.