„Jo­ker“elf­mal no­mi­niert

US-Dra­ma ist Top-Fa­vo­rit bei bri­ti­schen Film­prei­sen

Meppener Tagespost - - KULTUR -

Der Film „Jo­ker“mit Jo­aquin Pho­enix ist in die­sem Jahr Top-Fa­vo­rit bei der Ver­lei­hung der bri­ti­schen Film­prei­se. Das US-Dra­ma von Re­gis­seur Todd Phil­lips er­hielt elf No­mi­nie­run­gen, dar­un­ter als bes­ter Film und für die bes­te Re­gie.

Mar­tin Scorce­ses Gangs­ter­dra­ma „The Irish­man“und Qu­en­tin Ta­ran­ti­nos „On­ce Upon A Ti­me In Hol­ly­wood“sind je­weils zehn­mal no­mi­niert, dar­un­ter auch in den Ka­te­go­ri­en Bes­ter Film und Bes­te Re­gie. Di­rekt da­hin­ter folgt das Kriegs­epos „1917“von Sam Men­des mit neun No­mi­nie­run­gen. „1917“, so­eben mit dem Gol­den Glo­be als bes­tes Film­dra­ma aus­ge­zeich­net, ist auch als Her­aus­ra­gen­der Bri­ti­scher Film no­mi­niert. Die Baf­t­as wer­den am 2. Fe­bru­ar in Lon­don ver­lie­hen.

Pho­enix, der für sei­ne Rol­le ei­nen Gol­den Glo­be als bes­ter Haupt­dar­stel­ler be­kam, gilt bei den Baf­t­as eben­falls als aus­sichts­rei­cher

Kan­di­dat. Er kon­kur­riert mit Leo­nar­do DiCa­prio („On­ce Upon A Ti­me In Hol­ly­wood“) und Ta­ron Eger­ton („Ro­cket­man“) um den Preis. Als bes­te Haupt­dar­stel­le­rin­nen sind un­ter an­de­rem Sao­ir­se Ro­n­an („Litt­le Wo­men“), Char­li­ze The­ron („Bombs­hell – Das En­de des Schwei­gens“) und Scar­lett Jo­hans­son („Mar­ria­ge Sto­ry“) no­mi­niert. Jo­hans­son darf sich auch Hoff­nun­gen auf ei­nen Bafta als bes­te Ne­ben­dar­stel­le­rin („Jojo Rab­bit“) ma­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.