Her­ren des SV Ba­win­kel wol­len Auf­stieg

Halb­zeit in über­re­gio­na­len Tisch­ten­nis-Li­gen / Olym­pia Lax­ten hofft noch

Meppener Tagespost - - EMSLANDSPO­RT - Von Ge­org Bruns

In den hö­her­klas­si­gen Tisch­ten­nis-Staf­feln deu­tet sich schon jetzt der Ab­stieg für meh­re­re ems­län­di­sche Clubs an.

In der Da­men-Lan­des­li­ga be­wegt sich Uni­on Mep­pen wie im Vor­jahr im Epi­zen­trum des Ab­stiegs­kamp­fes. Der ein­zi­ge Sieg beim SV Mol­ber­gen (8:6) war nicht mehr als ein kur­zes Wet­ter­leuch­ten. Ho­hes En­ter­tain­ment prä­sen­tier­te Stephanie Eichhorn, die mit ei­ner Ein­zel­bi­lanz von 17:7 zu den klas­sen­bes­ten Ein­zel­spie­le­rin­nen ge­hör­te.

In Mep­pen setzt man jetzt al­les auf die Rück­kehr der Top­spie­le­rin An­ja Kre­mer.

In der Da­men-Be­zirks­ober­li­ga hat sich für Uni­on Mep­pen II der Mut zum Auf­stieg nicht aus­ge­zahlt. Mit nur ei­nem Sieg ge­gen den SV Mol­ber­gen II (8:3) ge­hört der Neu­ling zur ab­so­lu­ten Lauf­kund­schaft der Klas­se. Es wa­ren nicht die Nie­der­la­gen an sich, son­dern das sich in den Er­geb­nis­sen wi­der­spie­geln­de Ni­veau. Mit­hal­ten konn­te Bri­git­te Fi­scher (9:10).

In der Da­men­be­zirks­li­ga hat sich der SV Ba­win­kel II nach ei­ner sport­li­chen Aus­zeit ein­drucks­voll mit Platz vier zu­rück­ge­mel­det. Drei­mal spiel­ten die Re­mis­künst­le­rin­nen 7:7, wo­von der Teil­er­folg ge­gen den Hoogste­der SV III am wert­volls­ten war. Ei­ne we­sent­li­che Ver­stär­kung war Andrea Trep­ohl (12:2), die aus­ge­rech­net bei der 3:8-Nie­der­la­ge ge­gen den Herbst­meis­ter SV Wis­sin­gen V nicht zur Ver­fü­gung stand. Ei­ne ele­men­ta­re Be­rei­che­rung für die Li­ga war der Auf­stei­ger SG Walchum, der im Mit­tell­feld ran­giert. Es war mehr mög­lich, doch die Crux der Mann­schaft wa­ren die Dop­pel mit nur drei be­schei­de­nen Sie­gen. Ge­gen die bes­ser plat­zier­ten Clubs gab es nichts zu ho­len, an­de­rer­seits wur­den al­le nach­fol­gen­den Teams be­siegt. Als ein­zi­ge Spie­le­rin war Ra­mo­na Wie­be­ziek in al­len Be­geg­nun­gen da­bei und au­ßer­dem auch am er­folg­reichs­ten (15:7).

In der Her­ren­be­zirks­ober­li­ga lief für den SV Ba­win­kel längst nicht al­les nach Wunsch. Aus be­ruf­li­chen Grün­den stand der Spit­zen­spie­ler

Ti­mo Win­tels nicht im­mer zur Ver­fü­gung, hin­zu kam ei­ne tem­po­rä­re Ver­let­zung bei Ro­bert Rühl­mann. Und den­noch ist das Sex­tett in der End­pha­se der Hin­se­rie mit vier Sie­gen am Stück in den Kreis der Ti­tel­aspi­ran­ten zu­rück­ge­kehrt. Rück­halt des Ta­bel­len­zwei­ten wa­ren Ke­vin Kurb­ju­weit (13:5) und Jo­nas Saal­feld (14:3).

Olym­pia Lax­ten ab­sol­vier­te mit Rang drei ins­ge­samt ei­ne po­si­ti­ve Hin­se­rie. Man muss je­doch Ab­stri­che ma­chen, wenn man das Po­ten­zi­al mit­be­wer­tet. Le­dig­lich Jörg Schnee­gans ver­säum­te kein Pflicht­spiel. Aus­ge­rech­net im ul­ti­ma­ti­ven Du­ell mit dem Herbst­meis­ter Vor­wärts Nord­horn (8:8) fehl­te Alex­an­der Kel­ler. Im­mer­hin tri­um­phier­te Olym­pia in den pres­ti­ge-träch­ti­gen ems­län­di­schen Be­geg­nun­gen mit dem SV Ba­win­kel und VfL Ems­la­ge (je­weils 9:6). Von den elf ein­ge­setz­ten Ak­teu­ren

be­ein­druck­te der Rück­keh­rer Klaus Fiet­zek (13:1).

Auch der nach­fol­gen­de VfL Ems­la­ge hat­te mehr­fach mit Auf­stel­lungs­pro­ble­men zu kämp­fen. Da­durch hat die Mann­schaft den Sta­tus als Num­mer eins im Ems­land ver­lo­ren und ist im Ti­tel­kampf in der Ver­lo­sung nicht mehr da­bei. Im­mer­hin konn­te der am­tie­ren­de Vi­ze­meis­ter zu­letzt sein Image mit vier Sie­gen in Fol­ge ein we­nig auf­po­lie­ren. Nur auf den Spit­zen­po­si­tio­nen war das Team mit Chris­toph Sche­pers (14:2) und Patrick Käm­per (10:4) über­durch­schnitt­lich be­setzt.

In der Her­ren­be­zirks­li­ga ist der Ab­stei­ger BW Pa­pen­burg mit ei­nem Punk­te­stand von 10:8 nur Mit­tel­maß. Er­nüch­ternd wa­ren die kla­ren Nie­der­la­gen ge­gen die füh­ren­den TSV Riems­loh (2:9) und SSC Do­des­hei­de (3:9). Ein Licht­blick war das Dop­pel mit Tho­mas Win­sen­borg und Mar­kus Priet (8:1).

Uni­on Mep­pen hat sich nach der de­sas­trö­sen ver­gan­ge­nen Sai­son sta­bi­li­siert. Ein Rie­sen­spiel mach­te der Club bei Uni­on Loh­ne (8:8). Mit aus­ge­gli­che­nem Punk­te­kon­to ist der Klas­sen­er­halt schon jetzt be­schlos­se­ne Sa­che. Ga­ran­ten da­für sind Cars­ten Kor­te (13:5), To­bi­as Lam­mers (13:3) und Lars Wöb­ker (12:4).

Der Neu­ling Con­cor­dia Ems­bü­ren star­te­te ver­hei­ßungs­voll. Doch nach den po­si­ti­ven Auf­trit­ten ge­gen BW Pa­pen­burg (9:5) und Uni­on Mep­pen (9:6) führ­te ei­ne Sieg­los­se­rie auf den Re­le­ga­ti­ons­platz. Bit­ter wa­ren die un­nö­ti­gen Nie­der­la­gen ge­gen die Spvg. Ol­den­dorf (5:9) und die Spvg. Nie­der­mark (7:9). Der Te­am­geist lebt je­doch, nie muss­te der Auf­stei­ger auf Er­satz zu­rück­grei­fen. Un­um­strit­te­ner Leis­tungs­trä­ger ist nach wie vor To­bi­as Schül­ting (11:7).

Fo­to: G. Bruns

Ei­ne viel­sei­ti­ge Schlag­tech­nik zeich­net Jo­nas Saal­feld (SV Ba­win­kel) aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.